Aktion in Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg „Klartext für Kinder“: 16 Wunschbäume in vier Städten

Grafschaft · Rund 2000 Kinder aus bedürftigen Familien sollen in diesem Jahr von der Aktion profitieren. Wer sie unterstützen will, muss einen Wunschzettel vom Baum pflücken und ein Geschenk bis zum 3. Dezember unter den Baum legen.

 Ein Wunschbaum aus dem Jahr 2019.

Ein Wunschbaum aus dem Jahr 2019.

Foto: Klartext für Kinder e.V

(RP) Zum 15. Mal startet am 16. November die Wunschbaumaktion des Vereins „Klartext für Kinder“. Es ist die bislang größte. Insgesamt laden 16 Wunschbäume in Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg zur guten Tat ein. Fast 2000 Mädchen und Jungen sollen profitieren. Ein Engagement mit Strahlkraft, wie Landrat Ingo Brohl bekräftigte: „Klartext sorgt seit vielen Jahren für leuchtende Kinderaugen, und das nicht nur zu Weihnachten. Die Wunschbaumaktion unterstütze ich als Landrat besonders gerne.“

„Beim Wunschbaum kann einfach jeder schnell mal etwas Gutes tun, Ehrenamtler oder nicht“, sagte Klartext-Geschäftsführer Michael Paßon. Der Verein hat den Orientierungspreis für die Geschenke von bisher 20 auf 25 Euro angehoben. Dazu kommt ein neuer Außenauftritt: Klartext hat die Wunschkarten im lustigen Weihnachtslook gestaltet.

Vieles andere bleibt. Etwa das Engagement der Jugendämter. Und natürlich das schöne Gefühl, soziale Ungleichheiten zumindest für einen Weihnachtsmoment vergessen zu machen. Für Familie Dedters in Rheinkamp, die mit ihrem Coiffeurladen seit vielen Jahren dabei ist, immer wieder ein Antrieb: „Die Schere zwischen Arm und Reich klafft immer weiter auseinander. Mit dieser Aktion hilft man Kindern und macht auf ein wichtiges Thema aufmerksam: Kinderarmut.“

Die Sparkasse am Niederrhein stellt gleich fünf Standorte in drei Städten. Vorstand Giovanni Malaponti: „Unsere Kunden haben schon nachgefragt, ob sie bei uns wieder Geschenke für die Kinder abgeben können.“

Keines der 2000 Kinder werde leer ausgehen, kündigt der Verein an. Das Procedere für die, die helfen wollen: Standort aufsuchen, Zettel vom Baum nehmen, das Geschenk samt Wunschzettel unverpackt bis spätestens 3. Dezember wieder unter den Baum legen.

„Natürlich geht es um leuchtende Kinderaugen, aber nicht ausschließlich“, sagte die Klartext-Vorsitzende Maria Welling. „Es geht in diesen Zeiten auch verstärkt darum, zusammenzustehen.“

Die Standorte der Wunschbäume:

Moers Kios West in der City, Kinder- und Jugendbüro im Rathaus, Coiffeur Dedters am Rheinkamper Ring, Markt-Apotheke in Repelen, Sparkasse Filiale Asberg, Enni-Kundenzentrum Steinstraße, Ristorante Da Mimmo in Schwafheim, „Ihr Brillenmacher“ in Kapellen.

Kamp-Lintfort Sportpalast op de Hipt.

Neukirchen-Vluyn Sparkasse Neukirchen, Sparkasse am Bendschenweg, Sparkasse Vluyn, Volksbank Neukirchen.

Rheinberg Sparkasse an der Bahnhofstraße, Bartje/Budberger Blümchen.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort