Kino in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Wer errät den Eröffnungstag der „Hall of Fame“?

Das Kinobetreiber-Ehepaar Thies verkürzt die Wartezeit mit einem Ratespiel. Der Rohbau soll im August fertig sein.

Anja und Meinolf Thies würden am liebsten sofort los legen. Da sind die Betreiber des im Bau befindlichen Kinos in Kamp-Lintfort vermutlich genauso ungeduldig wie Kinofans, die sich darauf freuen, bald die großen Blockbuster in ihrer Heimatstadt sehen zu können. Die Betreiber wollen deshalb auch keine Zeit, beispielsweise mit einem Richtfest, auf dem ehemaligen Bergwerksgelände in Nähe des EK3-Kreisels verschwenden. „Wir müssen das Kino fertig bauen.“

Damit die Zeit bis zur Eröffnung nicht zu lang wird, fordern sie mit dem Grafschafter die Kamp-Lintforter heute zu einem Ratespiel heraus. „Wer das richtige Datum des offiziellen, feierlichen Eröffnungstermins errät, der erhält eine Einladung für zwei Personen zu dieser Eröffnungsveranstaltung“, versprechen sie. Den genauen Termin kennt das Betreiber-Ehepaar der „Hall of Fame“ selbst noch gar nicht. Es peilt aber (und das als kleiner Hinweis) sicher einen Termin noch in diesem Jahr an. „Den bekommen sie“, verspricht Thomas Krüger, der als Projektleiter das Bauprojekt für die Investoren-Gemeinschaft realisiert. Zwar gestaltet sich aktuell die Materialbeschaffung für das Bauprojekt ein wenig schwierig, aber: „Alle Gewerke sind vergeben. Das Kino wächst und gedeiht“, betont Krüger.

Die Bauherren der „Hall of Fame“ stehen vor dem Problem, mit dem auch alle anderen Häuslebauer zu tun haben: Die Baubranche boomt. Es wird überall gebaut. „Die Lieferfristen haben sich verdreifacht.“ Das besorgt Thomas Krüger offenbar nicht. „Wir haben bei den Zulieferern eine hohe Priorität.“ Das hängt laut Projektleiter auch damit zu tun, dass die Investoren selbst engagierte Unternehmer seien, die sich in das Projekt stark einbringen würden. „Wenn der Auftraggeber bei Verhandlungen mit am Tisch sitzt, kommt das ganz anders an“, betont Krüger. Auf der Baustelle arbeiteten daher fast nur Firmen aus der Region. Der Projektleiter geht davon aus, dass der Rohbau im August fertiggestellt sein wird. „Es wird dann sofort das Dach aufgesetzt. Und dann geht es innen zur Sache, damit aus dem Gebäude ein Kino wird.“ Der Einbau der Elektrik und der Klimatisierung sei noch einmal aufwendig.

  • Kamp-Lintfort : Das Kino Kamp-Lintfort wird "Hall of Fame" heißen

Anja und Meinolf Thies führen derweil auf der Homepage des Kinos ein Bautagebuch. Unter https://hall-of-fame.website/ veranschaulichen zahlreiche Fotos die einzelnen Fortschritte auf der Baustelle. Kinofans können auch in einem Shop schon mal stöbern. Dort werden den Cineasten bereits seit längerem diverse Eröffnungsangebote gemacht.

Wer sich am Ratespiel zum offiziellen, feierlichen Eröffnungstermin beteiligen möchte, schickt einfach seinen Tipp an die E-Mail-Adresse aktionen.moers@rheinische-post.de. Gefragt ist das genaue Datum mit Tag, Monat und Jahreszahl. Einsendeschluss ist der 31. Juli 2018. Falls mehrere Teilnehmer das richtige Datum geraten haben, entscheidet das Los. Der Gewinner wird mit einer Begleitung zur offiziellen Eröffnungsfeier des Kinos eingeladen.