1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintforterin spendet für das Kindernest

Hilfe in Zeiten der Corona-Pandemie : Kamp-Lintforterin spendet für das Kindernest

Seit mehreren Wochen näht Heike Schoenfeld ehrenamtlich Mund-Nasen-Masken. Die Einnahmen hat sie jetzt an das Kamp-Lintforter Kindernest gespendet „Nach 241 Meter Schrägband schneiden, bügeln und nähen, sowie 804 Falten einbügeln später, kann ich 1150 Euro an das Kindernest in Kamp-Lintfort übergeben“, sagt Schoenfeld.

Auf die Idee, die Masken gegen eine Spende abzugeben, kam Schoenfeld durch einen Facebookpost, in dem sie ihre selbstgenähte Maske zeigte. Der Erlös dieser Aktion kommt nun Kindern und Eltern des Kamp-Lintforter Kindernestes zugute. Mit gebührendem Abstand und desinfizierten Händen hat Schoenfeld das Geld an Petra Treeter, Mitarbeiterin der Grafschafter Diakonie, übergeben. Mit den unerwarteten finanziellen Mitteln soll Spiel- und Bastelmaterial bei einem ortsansässigen Spielwarengeschäft erworben werden und an Familien verteilt werden. Das Kindernest ist ein Angebot, das sich an Familien mit Kindern bis zum Kindergartenalter richtet und nach der Geburt mit Rat und Tat zur Seite steht. Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die Angebote des Kindernestes wie das Eltern-Kind-Café, Krabbelgruppe, und Babymassage ausfallen, dennoch stehen die Mitarbeiterinnen bei Schwierigkeiten weiterhin zur Verfügung. Das Beratungsangebot konnte so manche kleine Krise schon gemeinsam lösen.