1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Weltenbummler erleben ein Weihnachtskonzert vor der Kita

Musik in Kamp-Lintfort : Weltenbummler erleben ein Weihnachtskonzert vor der Kita

Nach den Pausenhallen-Konzerten in den Kamp-Lintforter Grundschulen sind nun auch die Kitas an der Reihe und dürfen sich über tolle Konzerte freuen. In dieser und der kommenden Woche wird Eike von der Leyen mit seinem Saxophon Konzerte in verschiedenen Kindertagesstätten geben.

Weihnachtliche Livemusik erklang am Mittwoch in der neuen städtischen Kindertagesstätte „Weltenbummler“ in Kamp-Lintfort. Auf Einladung der Stadt war dort für etwa eine halbe Stunde der aus Köln stammende, jetzt in Neukirchen-Vluyn lebende Musiker Eike von der Leyen mit seinem Saxophon zu Gast.

„Guten Morgen, ich bin Musiker“, begrüßte er nach einem stimmungsvollen Auftakt mit Bing Crosbys „White Christmas“ rund 40 dick eingemummelte Kinder vor dem Eingang des Kita-Gebäudes an der Friedrichstraße 74. „Kennt irgendjemand von euch dieses Instrument?“ Niemand antwortete. Was meint ihr, ist das vielleicht eine Flöte?“ „Jaaaa“, nickten die Kleinen begeistert. „Fast richtig. Das ist ein Saxophon“, sagte Eike von der Leyen und erklärte seinen jungen Zuhörern anschließend, wie man dem Instrument musikalische Töne entlockt.

„Und jetzt zum Mitsingen ‚Oh Tannenbaum‘.“ Das klappte noch nicht ganz so gut. Doch spätestens bei dem nachfolgenden berühmten Lied von der großen Kleckerei in der „Weihnachtsbäckerei“ tauten selbst die anfangs noch etwas schüchternen kleinen Sänger endgültig auf. Zu „Nikolaus komm in unser Haus“ war schließlich alle Befangenheit soweit verloren, dass sich ein fröhlich mitklatschender Kreis ganz dicht um den Musiker gebildet hatte. Ein besonders beherzter, kleiner Zuhörer steckte sogar eine Weile neugierig seinen Kopf in den Saxophontrichter, so dass ihn Eike von der Leyen davor bewahren musste, dort noch tiefer nachzuforschen. Als Vater eines dreijährigen Sohnes und einer anderthalbjährigen Tochter tat er das jedoch mit routinierter Behutsamkeit. Sein musikalischer Besuch bei den kleinen „Weltenbummlern“ war sein erster von fünf Kita-Auftritten an diesem Tag in Kamp-Lintfort. In der nächsten Woche können sich dann noch sechs weitere Kindertagesstätten in der Stadt auf ihn und sein Saxophon freuen. Wenn es nach Jennifer Wachtendonk vom städtischen Kulturamt geht, dürften im nächsten Jahr noch mehr Konzerte stattfinden.