Kamper Adventsmarkt Weihnachtsatmosphäre am Kloster

Kamp-Lintfort · Der Kamper Adventsmarkt war so gut besucht wie noch nie. Manchen wurde es zeitweise schon zu voll. Und den Händlern ging teilweise die Ware aus, weil sie nicht mit diesem Andrang gerechnet hatten.

 Der Adventsmarkt am Kloster Kamp lockte die Besucher.

Der Adventsmarkt am Kloster Kamp lockte die Besucher.

Foto: Norbert Prümen

Als es am Samstagabend dunkel wurde, strömten die Besucher auf den Kamper Berg, um vor der Silhouette des Klosters den Kamper Adventsmarkt zu besuchen. Es war zwar knackig kalt, aber trocken. „Die Atmosphäre auf dem Abteiplatz ist sehr schön“, sagte Uwe Girndt.“ Der Schaephuysener hält auf dem Pottbäckershof und in mehreren Naturschutzgebieten Schafe, besonders gerne schwarze Schafe, um auf dem heiligen Berg unter anderem Schafsfelle und Schafssalami anzubieten, letztere aber nur am Samstagabend. „Die Salami ist ausverkauft“, erzählte der Schäfer. „Schon beim Weihnachtsmarkt auf Burg Linn in Krefeld ging die Salami gut. Ich bin zum ersten Mal beim Kamper Adventsmarkt dabei. Mit diesem Andrang habe ich nicht gerechnet.“