1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Schüler machen Musik und bauen Musikinstrumente

Freizeit in Kamp-Lintfort : Schüler machen Musik und bauen Musikinstrumente

In den Herbstferien fanden zwei Workshops für Schüler statt. Es handelt sich um Projekte aus dem Kulturrucksack des Landes.

Im Rahmen des Kulturrucksack-Programms des Landes Nordrhein-Westfalen fanden in den Herbstferien zwei Workshops für Teenager statt. Sechs Mädchen und Jungen zwischen zehn und 14 Jahren nutzten die Ferienzeit, um mit dem Künstler Ingo Stanelle und dem Schreiner Rainer Backhaus individuelle Cajons zu bauen. Cajons sind Holzkisten, die mit handwerklichem Geschick wie eine Trommel klingen und vielseitig als Percussion-Instrument genutzt werden können. Bei dem Projekt, das in Kooperation mit der Freien evangelischen Gemeinde Hoerstgen und der Stadt Kamp-Lintfort im Diesterwegforum stattfand, konnten die Teilnehmer ihre Cajons komplett selbst gestalten. Bevor es ans Handwerken ging, ließ Ingo Stanelle die Jugendlichen in die Welt der Cajon eintauchen.

Dann ging es direkt in die Praxis. Die Teilnehmer konnten zeigen, dass sie in der Lage sind, aus vier Leimholzbrettern mit Japansäge, Oberfräse, Lammelendübeln und Kaltleimfurnier ein funktionierendes Instrument zu bauen. Am 14. und 15. November wird ein praktischer Workshop stattfinden, wo die Jugendlichen das Cajon dann lernen zu spielen. Den Abschluss soll ein kleines Konzert mit den selbst gebauten Cajons küren. Ob diese Abschlussveranstaltung unter den aktuellen Coronabedingungen möglich ist, wird allerdings noch geprüft.

Gleich nebenan veranstaltete Musikpädagoge Martell Beigang einen Songwriting-Workshop. Der Workshop begann mit dem Schreiben eines Textes, bei dem nach den Wünschen und der Kreativität von drei Mädchen ein komplettes Lied entstanden ist. Herausgekommen ist ein dreistrophiger Text zum Thema Halloween. Im Rahmen des Kulturrucksacks gibt es am 27. und 28. November ein weiteres Projekt. Künstlerin Andrea Much begibt sich mit den Teilnehmern bei „Rotkohl und rote Rosen – meine Farbspirale mit Pflanzenfarben“ auf die Reise in die Welt der Naturfarben.

Anmelden kann man sich unter jennifer.wachtendonk@kamp-lintfort.de