1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Prager Frühlingsabend im Kulturcamp

Musik in Kamp-Lintfort : Prager Frühlingsabend im Kulturcamp

Der Vereinsvorstand lädt den Pianisten Lukás Cermák aus Prag zum Konzert ein. Die Idee dazu hatten Frank Reinert und Rainer Henke anlässlich eines zwölftägigen Besuchs in Prag zu Beginn dieses Jahres.

Die Kultur am Niederrhein und speziell in Kamp-Lintfort zu fördern, ist das Ziel des im vergangenen Jahr neu gegründeten Vereins „Kulturcamp“: Nachdem er sich und seine Vorhaben bereits bei drei Offene-Tür-Veranstaltungen in der Region vorgestellt hat, lädt er jetzt am Samstag, 21. Mai, ab 18 Uhr zu einem „Prager Frühlingsabend“ in den Kamp-Lintforter Schirrhof, Friedrich-Heinrich-Allee 79 ein.

Die Idee dazu hatten die beiden Vereinsvorsitzenden Frank Reinert und Rainer Henke anlässlich eines zwölftägigen Besuchs in Prag zu Beginn dieses Jahres. Dort hatten sie bei einer Silvesterfeier in ihrem Hotel den tschechischen Pianisten Lukás Cermák kennen gelernt und ihn zu einem Konzertauftritt nach Kamp-Lintfort eingeladen.

Dank einer an vergangenem Freitag von Guido Lohmann übergebenen großzügigen Spende der Volksbank Niederrhein konnte diese Einladung nun verwirklicht und zu einem größeren deutsch-tschechischen Kulturereignis erweitert werden. So wird am 21. Mai Lukás Cermán nicht nur solo, sondern mit seiner Sängerkollegin Sára Hoblová auftreten und dabei mit ihr zusammen ein buntes Programm aus bekannten Rock- und Popsongs präsentieren. Darüber hinaus werden die beiden zu von Frank Reinert auf der zwölftägigen Pragreise gemachten Fotos über das kulturelle Leben ihrer Stadt und deren Sehenswürdigkeiten berichten. Ein Video, das Frank Reinert bei einer gerade erst beendeten Moldaufahrt von den beiden gemacht hat, werden die Besucher allerdings noch nicht zu sehen bekommen. Das wird erst demnächst im Internet erscheinen. „Ich habe selber mal drei Jahre in Prag gearbeitet und die Stadt dabei lieben gelernt. Deswegen hat mir die Idee von dem ,Prager Frühlingsabend‘ sofort gefallen“, erklärte Guido Lohmann. „Ich freue mich schon auf die Veranstaltung in Kamp-Lintfort.“

  • Kamp-Lintfort, Feierstunde zum 25-Jährigen Jubiläum der
    Kamp-Lintfort : Feierstunde für die Stadtwerke
  • Christoph Müllmann, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins
    Sportliches Event in Kamp-Lintfort : Boule-Nachmittag vor Kloster-Kulisse
  • Das SB-Warenhaus in Kamp-Lintfort startet am
    Nahversorgung in Kamp-Lintfort : Real-Markt startet am 1. Juli neu

Die hat neben Sará Hoblová und Lukás Cermák mit dem aus zwei Brüdern bestehenden Düsseldorfer Duo Wienstroer noch ein weiteres musikalisches Highlight, diesmal in Form von „moderatem Jazz“ zu bieten. Dazu gibt es diverse Überraschungen aus der tschechischen Küche und natürlich auch das berühmte Bier des Landes. „Wir rechnen am 21. Mai mit etwa 50 Besuchern, es dürfen aber auch gerne mehr werden“, sagte Frank Reinert.

Vorverkaufskarten zum Preis von 15 Euro gibt es im Bergbau-Informationszentrum gleich neben dem Schirrhofgebäude und an der Abendkasse. Interessierte können sich ihre Karte aber auch per Internet über die E-Mail-Adresse mail@kultur-camp.club reservieren lassen.

Für alle, die Prag bereits kennen, und solche, die es nach diesem Abend jetzt gerne kennenlernen möchten, bietet der Verein „Kulturcamp“ im September diesen Jahres übrigens eine dreitägige Busfahrt mit einer kostenlosen Stadtrundfahrt und dem Besuch einer Fotovernissage von Frank Reinert auf einem Moldau-Schiff an. Anmeldungen dazu werden bis Ende Juli unter der Mailadresse c.utermöhlen@t-online entgegen genommen.

www.kultur-kamp.club