1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Kein Pendelverkehr zur Laga in den Ferien

Verkehr in Kamp-Lintfort : Kein Pendelverkehr zur Laga in den Ferien

René Schneider (MdL) kritisiert das Baustellenmanagement der Deutschen Bahn. Eine Ursache ist aus seiner Sicht der Zentralismus. Nach seinen Informationen hätten die Regionaldirektionen mit ihrem Wissen um die Bedingungen vor Ort kaum einen Einfluss auf die zentralen Planungen der Bahn in Berlin.

(RP) Ärgerlich findet der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider die siebenwöchigen Bauarbeiten an einer Eisenbahnbrücke über den Rhein. Sie sei Grund dafür, dass der Pendelverkehr der Bahn zwischen Duisburg und der Landesgartenschau in Kamp-Lintfort während der kompletten Sommerferien eingestellt werden muss. „Ausgerechnet während der Ferien und der ohnehin kurzen Zeit, in denen die Niederrheinbahn pendelt, macht die Deutsche Bahn die Strecke dicht. Das ist einfach unbegreiflich“, ärgert sich der Kamp-Lintforter Abgeordnete über das schlechte Baustellenmanagement. Ursache sei der Zentralismus bei der Deutschen Bahn, so Schneider. Nach seinen Informationen hätten die Regionaldirektionen mit ihrem Wissen um die Bedingungen vor Ort kaum einen Einfluss auf die zentralen Planungen der Bahn in Berlin. „Dieser Zentralismus und gleichzeitig die einseitige Fixierung auf den Fernverkehr machen es fast unmöglich, einen Nahverkehr auf der Schiene zu organisieren, der bei den Leuten im doppelten Wortsinn auch ankommt“, kritisiert Schneider. Von seiner Kritik nimmt er dagegen ausdrücklich die Planer vor Ort sowie das zuständige NRW-Verkehrsministerium aus. Von dort setze man regelmäßig alle Hebel in Bewegung, um solche Fehlplanungen zu vermeiden und möglichst schnell zu einem regelmäßigen Pendelverkehr zwischen Kamp-Lintfort und Duisburg sowie hinein ins Ruhrgebiet zu kommen. „Und dennoch soll es bis mindestens 2026 dauern, bis die Bahn endlich regelmäßig fährt. So wie das jetzt mit der Baustelle gelaufen ist, wundert mich die lange Planungszeit nicht mehr“, sagt der SPD-Abgeordnete. Die Niederrheinbahn startete am 18. Mai zur Jungferfahrt nach Kamp-Lintfort.