Kamp-Lintfort: Jugendlicher Schabernack in der Volkshochschule.

Polizei in Kamp-Lintfort : Jugendlicher Schabernack in der Volkshochschule

Besucher der VHS im Kamp-Lintforter Diesterwegforum sind verärgert, Dozenten und Mitarbeiter genervt: Seit Anfang November treibt dort offenbar eine Gruppe von Jugendlichen abends ihren Schabernack: „Sie laufen durchs Gebäude, grölen, klopfen an Türen und verschwinden dann wieder durch einen anderen Eingang“, weiß VHS-Leiterin Beate Schieren-Ohl aus Berichten ihrer Kollegen an der Vinnstraße Es seien fünf bis zehn Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 16 Jahren, die die Streiche spielten.

„Sie wollen offenbar die Leute erschrecken“, so die VHS-Leiterin.

Handgreiflichkeiten oder Sachbeschädigungen habe es bislang nicht gegeben, eine Anzeige bei der Polizeit hat die VHS nicht erstattet. „Wir wollen den Jugendlichen anders den Wind aus den Segeln und den Spaß nehmen“, betont Schieren-Ohl. Deshalb sollen abends, wenn alle Kursteilnehmer sich in den Seminarräumen aufhalten, die Türen schließen. Dafür bedarf es noch der Absprache mit den Nachbarn im Haus der Vereine, das sich ebenfalls im Diesterwegforum an der Vinnstraße befindet. Gespräche sollen jetzt aufgenommen werden. „Es ist ein riesiges Haus mit mehreren Eingängen“, erläutert die VHS-Leiterin. Außerdem wollen die Mitarbeiter der Volkshochschule das Gespräch mit den Jugendlichen suchen. Auch die Polizei sei von den Mitarbeitern informiert worden.

Wie die Kreispolizei in Wesel auf Anfrage unserer Zeitung mitteilte, seien im November Streifenwagen zu insgesamt vier Einsätzen zum Diesterwegforum rausgefahren, weil Randalierer gemeldet worden seien. Vor Ort seien jedes Mal keine Personen mehr angetroffen worden. Man werde nun abends im Bereich der Volkshochschule Streife fahren“, berichtet der Sprecher der Kreispolizei.