1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Die Bruderschaften laden 2022 wieder zur Kamper Kirmes ein

Brauchtum in Kamp-Lintfort : Die Bruderschaften laden 2022 wieder zur Kamper Kirmes ein

Die St.-Johannes-Nepomuk-Bruderschaft Alt-Lintfort hat den kompletten Vorstand im Amt bestätigt. Damit honorierten die Mitglieder dessen Einsatz für das Vereinsleben in den letzten beiden Pandemie-Jahren. Die Kamper Kirmes startet am 17. Juni.

Die St.-Johannes-Nepomuk-Bruderschaft Alt-Lintfort hat auf der Jahreshauptversammlung ihren kompletten Vorstand einstimmig wiedergewählt. In den vergangenen zwei Jahren musste die Bruderschaft viele Veranstaltungen absagen oder konnte diese erst gar nicht planen. In dieser Zeit habe der Vorstand versucht, durch Briefe an die Mitglieder und durch kleine Gesten das Vereinsleben so gut wie möglich aufrecht zu halten. „Das wurde bei der anstehenden Neuwahl des Vorstandes honoriert. Der komplette Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt“, teilt die Bruderschaft in einer Pressemitteilung mit.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Brudermeister: Stefan Angenvorth, stellvertretener Brudermeister: Johannes Verhülsdonk, Hauptkassierer: Manfred Gietmann, stellvertretende Hauptkassiererin: Gerda Kirscht, Schießmeister: Gerhard Ketelaars, Schriftführer: Heinrich Ketelaars. Aus gesundheitlichen Gründen trat der 1. Fahnenoffizier Karl-Heinz Kutscher von seinem Amt zurück. Die Versammlungsteilnehmer dankten ihm herzlich für seinen jahrzehntelangen Einsatz. Er hat viele junge Fahnenschwenker ausgebildet. Auch war er als Wettkampfrichter auf Bezirksebene tätig.

  • René Schneider traf sich mit ukrainischen
    Wohlfahrtsverbände schlagen in Kamp-Lintfort Alarm : „Krisen verlangen schnellere Lösungen“
  • Als Besuchshunde sind alle Rassen geeignet,
    Qualifizierungskursus in Kamp-Lintfort : Alexianer suchen Hunde als „Türöffner“
  • Die Heinrichstraße soll baulich verändert werden.
    Stadtplanung in Kamp-Lintfort : Linden fallen Straßenumbau zum Opfer

Werner Verhülsdonk wurde zum neuen ersten Fahnenoffizier ernannt. In der Jahreshauptversammlung wurde der ehemalige Pastoralreferent und Schützenbruder Christoph Kämmerling als neuer Präses eingeführt. Bis zu seinem Ausscheiden aus dem kirchlichen Dienst war Kämmerling schon einmal von 2009 bis 2017 Präses der Bruderschaft. Nachdem die Kamper Kirmes pandemiebedingt 2020 und 2021 ausfallen musste, soll sie in diesem Jahr wieder stattfinden. Das haben die Ausrichter, die St.-Josef-Bruderschaft Kloster Kamp und die St.-Johannes-Nepomuk-Bruderschaft Alt-Lintfort, beschlossen. Die Kamper Kirmes findet statt am Freitag, 17. Juni, und startet mit der „Kamper Party“ gefolgt vom Schützenfest am 18. Juni. Den Abschluss der Feierlichkeit bildet der Familientag am 19. Juni.