Kamp-Lintfort: Jusos kandidieren heute für den Hochschulsenat

Kamp-Lintfort: Jusos kandidieren heute für den Hochschulsenat

Nora Warschewski und Tolgay Özdemir wollen wichtige Fragen zu Forschung und Lehre mitentscheiden können.

Heute finden an der Hochschule Rhein-Waal die Wahlen zum Senat, den Fakultätsräten und der Gleichstellungskommission statt. Dieses Jahr kandidieren erstmals Mitglieder der Juso-Hochschulgruppe für den Senat. Mit Nora Warschewski und Tolgay Özdemir schicken die Jusos zwei erfahrene Hochschulpolitiker ins Rennen, welche sich bereits seit mehreren Jahren bei den Jusos engagieren und Studierende in der studentischen Selbstverwaltung vertreten. "Wir möchten uns mit der Juso-Hochschulgruppe auch vermehrt in der akademischen Selbstverwaltung für gute Studienbedingungen einsetzen", sagt Tolgay Özdemir. "Im Senat werden unter anderem Fragen zu Forschung, Lehre oder der Hochschulfinanzierung diskutiert. Dabei sind eine eingehende Prüfung, sorgfältiges Ausloten der Argumente sowie eine fundierte Meinungsbildung die Grundlage unserer Entscheidungen. Ich bin davon überzeugt, dass die Studenten mit den Jusos eine starke Stimme für eine gerechte und solidarische Hochschule in den Senat wählen können." Der Senat der Hochschule Rhein-Waal ist das höchste, demokratisch gewählte Organ der akademischen Selbstverwaltung. Seine Mitglieder repräsentieren die verschiedenen Statusgruppen der Hochschule. An allen Hochschulen werden zahlreiche Gremien und Ausschüsse in Selbstverwaltung gebildet. Dazu zählen unter anderem der Senat und die Fakultätsräte als zentrale Gremien der akademischen Selbstverwaltung oder das Studierendenparlament und die Fachschaftsräte der studentischen Selbstverwaltung.

"Nach unserem Wahlerfolg in den Wahlen zum Studierendenparlament, möchten wir die Studenten auch diese Woche wieder ermutigen, ihr Stimmrecht wahrzunehmen und einen Beitrag zu der Demokratie an unserer Hochschule zu leisten", sagt Warschewski, die an der Fakultät Kommunikation und Umwelt in Kamp-Lintfort studiert.

Die Juso-Hochschulgruppe an der Hochschule Rhein-Waal ist Teil der Jugendorganisation der SPD und arbeitet seit ihrer Gründung 2012 an hochschulpolitischen Themen.

(RP)