Kamp-Lintfort: Junge Leute diskutieren über digitale Medien

Kamp-Lintfort: Junge Leute diskutieren über digitale Medien

95 Jugendliche trafen sich in der Freien evangelischen Gemeinde in Hoerstgen, um über digitale Medien zu diskutieren. Der Diskussion vorausgegangen war ein Theaterstück der Pädagogin Sonni Maier aus Witten.

In ihrem Stück geht es um eine brandneue Selbstoptimierungs-App, die das Leben aller Internet-Nutzer völlig auf den Kopf stellen sollte. Ständig online, auf die optimale Außenwirkung getrimmt, ein Jäger von immer mehr Clicks, Likes und Flattrs. Doch das hatte seinen Preis und die App zeigt eine verheerende Nebenwirkung.

Andi, einer der Darsteller des Stücks, entwickelte einen Plan, um sich und seine Freundin aus diesem Teufelskreis zu befreien. Im Anschluss an die Aufführung überlegten die Jugendlichen zusammen mit Sonni Maier und den Darstellern, wo es Parallelen in der heutigen Zeit gibt. Warum und wo veröffentlichen wir immer mehr persönliche Daten von uns, und welche Auswirkungen kann das haben? Das Team gab Hinweise, wie man sich sicher im Internet bewegen kann und worauf man beim Laden von Internetanwendungen achten muss.

  • Düsseldorf : Dekane diskutieren über Digitale Hochschule

Möglich wurde die Veranstaltung durch eine Förderung der RAG-Stiftung Jugend mit dem Projekt Kohle für coole Projekte. Gefördert wurden Projekte, die entweder zur Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen beitragen oder dem Erwerb sozialer Kompetenzen dienen.

(RP)