Kamp-Lintfort: IGBCE blickt auf das Ende des Kohlebergbaus

Kamp-Lintfort : IGBCE blickt auf das Ende des Kohlebergbaus

Das Ende des Steinkohlebergbaus in Deutschland soll am 3. November mit Veranstaltungen unter dem Titel "Glückauf Zukunft - Danke Kumpel" an fünf Orten begangen werden. Darüber berichtete Matthias Jakobs, Leiter der IGBCE Bezirk Moers bei der Jahreshauptversammlung der IGBCE- Angestelltenortsgruppe Bergwerk West im "Alten Kasino" Kamp-Lintfort. Eine weitere Feier werde in diesem Rahmen am linken Niederrhein stattfinden. Dazu liefen Gespräche mit der Stadt Kamp-Lintfort, den IGBCE-Ortsgruppen und den Traditionsvereinen des Bergbaus geführt, hieß es. Weiterer Gast der Jahreshauptversammlung war der ehemalige Produktionsdirektor Helmut Braick. Er informierte die insgesamt 82 anwesenden Mitglieder über die aktuelle Situation des vor dem Auslauf stehenden deutschen Steinkohle-Bergbaus und dessen zukünftige Entwicklung.

Im Rahmen der Versammlung wurden außerdem elf Mitglieder geehrt, die im Jahr 2017 ihr Jubiläum hatten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE