Mathematik, Informatik, Natur und Technik in Kamp-Lintfort Wie die ZDI-Initiative Schülern den Zugang zu MINT-Fächern ermöglicht

Kamp-Lintfort · Haus der kleinen Forscher, SchoolFablabs und Kinder-Uni: Das ZDI-Zentrum Kamp-Lintfort, das an der Hochschule Rhein-Waal angesiedelt ist, fördert den Nachwuchs in MINT-Fächern. Wie sich die Initiative im Kreis Wesel verstetigt hat.

Martin Kraymann, Tobias Poppe und Marc Kohnen sind die Ansprechpartner des ZDI-Zentrums in Kamp-Lintfort.

Martin Kraymann, Tobias Poppe und Marc Kohnen sind die Ansprechpartner des ZDI-Zentrums in Kamp-Lintfort.

Foto: Norbert Prümen

Schüler für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu begeistern – das ist das Ziel der Landesinitiative „Zukunft durch Innovation“, kurz ZDI. Seit 2010 hat die Initiative auch einen Stützpunkt an der Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort. Heute ist das an der Fakultät Kommunikation und Umwelt angesiedelte Zentrum das MINT-Netzwerk für den Kreis Wesel. Träger ist nach wie vor die Hochschule Rhein-Waal. Das ZDI-Zentrum in Kamp-Lintfort und seine Netzwerkpartner führen Schüler im Kreis Wesel auf vielfältige Weise an MINT-Themen heran. „Das Konzept hat sich in den vergangenen Jahren erfolgreich verstetigt“, betont Leiter Martin Kreymann. Die Corona-Pandemie führte zwar ab 2020 wie andernorts zu einer Zwangspause. 2022 nahm die Arbeit im ZDI-Zentrum wieder Fahrt auf: „Wir konnten so viele Angebote machen wie nie zuvor“, berichtet Kreymann freudig. Die ZDI-Partner setzen Projekte entlang der gesamten Bildungskette vom Kindergarten bis zum Übergang in ein Studium und in den Beruf um, sagt der Leiter. Wie es 2023 weiter geht.