1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

„Hall of Fame“ begrüßt 12.500 Besucher in Kamp-Lintfort.

Kino in Kamp-Lintfort : 12.500 Besucher in der „Hall of Fame“

Das Betreiber-Ehepaar Anja und Meinolf Thies freut sich über die hohe Resonanz der Kinofans.

Die ersten drei Geschäftswochen stellen die Betreiber Anja und Meinolf Thies zufrieden: Mehr als 12.500 Kino-Fans besuchten Filmvorführungen in dem neu erbauten Lichtspielhaus.

Auch auf sämtlichen Kommunikationswegen sei die Resonanz auf die Hall of Fame überaus positiv ausgefallen: „Die Menschen haben sehr lange auf das neue Kino gewartet und lieben es bereits“, so das Betreiber-Ehepaar. Dieses sehr gute Echo bestärke die Geschäftsführung und Betriebsleitung darin, über die vielen Über- und Mehrstunden hinwegzusehen, die man auch nach der Eröffnung der größten Versammlungsstätte in Kamp-Lintfort noch leisten müsse, um das versprochene hohe Niveau der operativen Kinoführung und der vielen Konzepte dauerhaft zu halten. „Es kostet viel Einsatz, dass wir auf unseren sieben Leinwänden bei dieser Stadtgröße seit gestern nicht nur den Oscar-Gewinner-Film ,Green Book’ zeigen können, sondern parallel zu den wichtigen aktuellen Filmen der Mainstream-Hitparade auch täglich einige Vorstellungen von ,Der goldene Handschuh’ und ,The Mule’ anbieten. Bis zu 22 verschiedene Filmtitel konnten wir aufgrund der werbefreien Leinwände und unseres flexiblen Startzeitensystems in der vergangenen Woche dem Publikum anbieten – das liegt weit über dem nationalen Kinodurchschnitt“, erklärt Anja Thies. Meinolf Thies stellte einen bundesweiten Blick auf Kamp-Lintfort und die Region aus der Filmbranche fest.

„Natürlich fiel den Filmverleihern Kamp-Lintfort erstmals auf, schließlich rechnen wir auf Wochenbasis gemeinsam ab – und solche Ertragsbestandteile hatte man offensichtlich in Berlin, Hamburg, Frankfurt und München aus Kamp-Lintfort nicht erwartet. Doch die Aufzählung dessen, was die Hall of Fame dem Publikum in Abgrenzung zu den Kinos im Umfeld zu bieten hat, konnte den Erfolg schnell und gut erklären.“

Weitere Infos auf https://hall-of-fame.website/