1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Gymnasium in Kamp-Lintfort richtet Bibliothek ein

Projekt in Kamp-Lintfort : Schüler richten neue Bibliothek ein

Eine Schule ohne Bücher – undenkbar! Aber die wenigsten assoziieren Schulbücher mit Vergnügen. Nach den Herbstferien wird sich das am Georg-Forster-Gymnasium ändern. Hinter der Tür des Raums 34 entsteht gerade ein Ort, in dem das Lesen als Vergnügen im Vordergrund stehen soll: die Schülerbibliothek für die Klassen 5 bis 7. Aber um die Regale zu füllen, benötigt das Gymnasium noch Hilfe.

Die Schule freut sich über Bücherspenden (sehr gut erhaltene Jugendbücher – auch Sachbücher – für das Lesealter 10-15 Jahre) sowie Spiele-Spenden (Karten- und Gesellschaftsspiele, die sich gut innerhalb von 20 Minuten spielen lassen). Die Spenden können in der Schule abgegeben werden (Kontakt: spitzer@gfg-kl.de).

Besondere Erwähnung verdient das Spendenregal in der Buchhandlung am Rathaus. Schülerinnen der Q1, die das Bibliotheksprojekt tatkräftig unterstützen, haben dort eine Auswahl an aktuellen und ansprechenden Titeln vorgenommen und hoffen nun, dass sich großzügige Spender finden, die die Bücher aus diesem Regal kaufen und somit einen Beitrag zum Füllen der Bücherregale leisten. Ein besonderer Dank der Schüler gilt der Stadt Kamp-Lintfort, die dem Gymnasium einen Monitor geschenkt hat, sowie der Mediathek, die einige Bücherregale gespendet und darüber hinaus ihre Unterstützung als Bildungspartner zugesagt hat. Das gelte auch für den Verein LesArt. Der Freundevereins habe den den Computer für die Ausleihe der Bücher gestiftet. Nach den Herbstferien soll in der neuen Bibliothek der Betrieb aufgenommen werden. Die Ausleihe wird mit dem Schülerausweis erfolgen, sobald den Verantwortlichen eine von den Erziehungsberechtigten unterschriebene Erklärung zur Büchereiordnung vorliegt.

(RP)