Kamp-Lintfort: FDP will, dass Sitzungen später beginnen

Kamp-Lintfort : FDP will, dass Sitzungen später beginnen

Der FDP-Landtagskandidat Stephan Heuser übt Kritik an der SPD-Mehrheit im Kamp-Lintforter Stadtrat, die sich gegen einen späteren Beginn der Rat- und Ausschusssitzungen ausgesprochen hatte. Der von der Fraktion FW/FDP in den Rat der Stadt Kamp-Lintfort eingebrachte Antrag, die Rats- und Ausschusssitzungen nicht mehr um 15 Uhr, sondern künftig um 17 Uhr beginnen zu lassen, seien von allen Ratsmitgliedern begrüßt worden, sofern sie nicht der SPD angehörten, berichtet Heuser und fügt hinzu: "Offenbar will die SPD weiter unter sich bleiben, oder nimmt überhaupt nicht wahr, dass sich die Bürgerpräsenz in den Sitzungen auf niedrigstem Niveau bewegt.

" Heuser, Ortsvorsitzender der FDP Kamp-Lintfort: "Anfangszeiten um 15 Uhr passen nicht zum Lebensalltag der Menschen. Wer berufstätig ist, kann eine Sitzungspräsenz im Regelfall nicht ermöglichen. Dies betrifft leider immer häufiger auch sachkundige Bürger, deren Kenntnisse und Fähigkeiten im Sinne einer politischen Vielfalt dringend gebraucht werden. Die Ignoranz schadet der politischen Kultur und ist sehr bedauerlich."

(aka)