1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Erste Radstadtion in Kamp-Lintfort öffnet am Schirrhof

Tourismus in Kamp-Lintfort : Erste Radstation öffnet am Schirrhof

Die Stadt realisiert einen weiteren Baustein ihres Tourismuskonzeptes. Ab Mittwoch stehen unter der Remise 15 Fahrräder zum Ausleihen parat. Kooperationspartner der Stadt ist die PIA-Stadtdienste Gmb.

Das touristische Angebot in Kamp-Lintfort ist ab sofort um eine Facette reicher: Pünktlich vor den Sommerferien öffnet die Radstation am Schirrhof ihre Pforten. Sie befindet sich unter der Remise gleich gegenüber vom Infozentrum Stadt und Bergbau. Dort hat auch die neu eingerichtete Touristeninformation ihren Sitz. Mit dem Angebot möchte die Stadt den touristischen Aufwind, den Kamp-Lintfort 2020 im Rahmen der Landesgartenschau erlebte, weiter nutzen. „Wir realisieren einen weiteren Baustein unseres Tourismuskonzepts. Gerade das Radwandern ist in unserer Region ein wichtiges Kernthema“, betonte Andreas Iland, städtischer Wirtschaftsförderer und Prokurist der Laga-GmbH.

Er geht von einem regem Interesse an den Mieträdern aus. „Die Radstation komplettiert unser breites Freizeitangebot im Zechenpark und lädt gleichzeitig zu einer Erkundung des Niederrheins ein“, sagt er. Insgesamt 15 Leihräder stehen zum Projektstart parat. „Wir sind aber in der Lage so viele Räder zur Verfügung stellen, wie benötigt werden“, betont Frank Schellberg von der PIA-Stadtdienste GmbH als Projektpartner der Stadt Kamp-Lintfort. Die Gesellschaft mit Sitz in Mülheim hat die Federführung in der Betreuung der Radstation übernommen, die mit den grünen Fahrrädern der Niederrhein Tourismus GmbH ausgestattet ist. Der Tüv Nord Bildung unterstützt in Kooperation mit dem Jobcenter des Kreises Wesel den Betrieb der Station. Beide Einrichtung fördern Menschen darin, in den Arbeitsalltag zurückzukehren und neue Perspektiven zu finden. Der Tüv Nord engagierte sich schon zur Landesgartenschau.

  • Wahllokale, Kandidaten, Parteien : Was Sie zur Bundestagswahl 2021 in Kamp-Lintfort wissen müssen
  • Veranstalter und Sponsoren des Kammermusikfests Kloster
    Konzert-Event in Kamp-Lintfort : So soll das Kamper Kammermusikfest ablaufen
  • Kickerinnen von Alemannia Kamp mit ihren
    Sportverein in Kamp-Lintfort : Die neue Frauenpower bei Alemannia Kamp

So restaurierten die Mitarbeiter Bergbau-Exponate, die auf dem Gelände des Schirrhofes zu bestaunen sind. Und sie halfen der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition dabei, dort das Vereinsheim zu renovieren. An der Radstation, die täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet ist, sind zunächst vier Mitarbeiter im Einsatz. Die Cityräder werden bis zum Herbst vermietet. Auf Bestellung können auch E-Bikes, Trekkingräder und Kinderräder gemietet werden. Auch eine Pannenhilfe steht am Schirrhof zu Verfügung. „Wir führen kleinere Reparaturen durch“, betonte Schellberg. Wer sich mit Fahrradkarten, Infos und Touren-Tipps versorgen möchten, erhält Auskunft im Infozentrum. Wissenswertes finden Radler im Internet auf www.kamp-lintfort-tourismus.de.

Eine Reservierung ist unter Tel.: 0208 8485720 oder per E-Mail an zentrale@revierrad.de möglich. Der Tagespreis beträgt zehn Euro für ein Cityrad und 28 Euro für ein E-Bike.