Kamp-Lintfort: Ehepaar bietet Lagerbox für Wohnmobil

Kamp-Lintfort : Ehepaar bietet Lagerbox für Wohnmobil

Stephan und Regine Thiel haben die ersten 50 Einheiten ihrer Unterstände vermietet. Jetzt bauen sie 50 weitere.

Die Idee hatten Stephan und Regine Thiel, als sie im Spätsommer 2011 mit einem Wohnmobil durch die Vereinigten Staaten fuhren. "An manchen Stellen stehen Lagerboxen neben Lagerboxen, in denen Handwerker ihr Material lagern, Familien ihre Wohnmobile abgestellt haben oder Leute ihre Möbel zwischenlagern", erzählt Regine Thiel. Jetzt haben sie diese Idee in Kamp-Lintfort realisiert: Ende Januar stellten sie an der Kruppstraße 50 Lagerboxen fertig. Sie liegen neben der Waschstraße und dem Maschinenverleih Thiel.

"Wenn Wohnmobilfahrer hier ihre Fahrzeuge saubergemacht haben, haben sie immer wieder gefragt, ob wir nicht einen Platz zum Unterstellen kennen", sagt Stephan Thiel. "Wohnmobile passen ja nicht in normale Garagen. Und Scheunen von ehemaligen Bauernhöfen werden immer seltener, weil sie zu Wohnhäusern umgebaut werden." So entschieden sich Stephan und Regine Thiel, Lagerboxen zu errichten, die mit 3,50 Meter Breite, 3,50 Meter Höhe und neun Meter Länge gut doppelt so groß wie eine normale Autogarage sind.

Die weißen Zwischen- und Rückwände sind herausnehmbar. So können Mieter beispielsweise eine sieben Meter breite und neun Meter lange Kleinhalle mieten oder eine sieben Meter breite und 18 Meter lange. Nach vorne sind die Kleinhallen mit roten rollenden Sektional-Toren verschlossen. Jede Lagerbox hat Licht und einen separaten Stromanschluss. Es gibt für alle Kunden der Lagerboxen einen zentralen Sanitärraum mit Duschen und Toiletten, der zurzeit noch gebaut wird. Die Anlage in Kamp-Lintfort wird mit Kameras überwacht und nachts zusätzlich durch einen Wachdienst geschützt.

135 Euro kostet eine Lagerbox im Monat. Dazu kommt die Mehrwertsteuer von 25 Euro, die Privatmieter über Waschgutscheine rückerstattet werden. Die Mieter sind bereit, diesen Preis zu bezahlen. So sind die ersten 50 Lagerboxen bereits vermietet. "Die Hallen sind sauber, trocken und frostfrei", sagt Regine Thiel. "Sie sind so breit, dass die Mieter auch an ihren Fahrzeugen oder Maschinen arbeiten können."

Die Mieter sind dabei ganz unterschiedlich. "Einer hat einen Oldtimer abgestellt und will auch ein bisschen daran schrauben", sagt Stephan Thiel. "Ein Fliesenleger hat hier seinen Lastwagen stehen und lagert Material. Ein Kunde nutzt das Lager für seinen Internethandel, ein anderer stellt seine Motorräder unter. Einer will seine Möbel lagern, wenn er für ein Jahr auf Weltreise geht. Außerdem haben mehrere hier ihre Wohnmobile stehen."

So haben Stephan und Regine Thiel hinter ihrem Gelände im Gewerbegebiet Kamperbruch 20.000 Quadratmeter gekauft, um dort bis Mai weitere 50 Lagerboxen zu bauen. "Für die Hälfte davon haben wir schon Mietzusagen", berichtet Stephan Thiel. Wenn diese Lagerboxen vermietet sind, könnten die Thiels weitere 50 errichten. "Insgesamt sind 150 Lagerboxen genehmigt", sagt Regine Thiel. Die Investition überschreitet bereits im Mai die 1,6 Millionen Euro.

Weitere Informationen zu den Lagerboxen gibt es beim Ehepaar Thiel in Kamp-Lintfort unter Telefon 02842 41572.

(RP)