Die Kinderbücherkiste im Niersenbruch ist wieder geöffnet

Lesen in Kamp-Lintfort : Die Kinderbücherkiste im Niersenbruch ist wieder geöffnet

Die Kinderbücherkiste hat ein neues Zuhause gefunden. Am Sonntag wurde sie von Bürgermeisterin Barbara Drese eröffnet. Im Souterrain der einstigen Hauptschule am Niersenberg stehen jetzt 2800 Bücher und andere Medien bereit.

Diese sprechen Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter an. „Wir haben Pappbilderbücher für die Kleinen“, erzählen Lena und Maya Schuffenhauer. „Wir haben Wissensbücher, Bastelbücher und Lexika. Außerdem haben wir Serienbücher, wie Magisches Baumhaus, Drei Fragezeichen oder Conni.“

Die Zwillinge und ihre Freundin Eva Mülder sind die Einzigen, die schon im alten Team der kleinen Bibliothek aktiv waren. „Wir haben mit der Kinderbücherkiste lesen gelernt“, erzählt Eva Mülder. „Am Anfang war sie noch im Keller des Pfarrheims St. Paulus untergebracht.“ Ist die Bücherkiste doch in den 80er Jahren als Bücherei der Pfarrgemeinde und der Grundschule am Niersenberg entstanden.

2012 zog sie in den Pavillonbau der Grundschule am Niersenberg um. Dort fand die kleine Bibliothek auf 60 Quadratmetern in einem Klassenraum Platz. Sie schloss im März 2018, als dort der Bau einer Mensa begann, der Anfang Juni 2019 abgeschlossen war. Schon als im Juni 2017 die Pläne dazu öffentlich wurden, hatten die Erwachsenen, die dem ehrenamtlichen Team der kleinen Bibliothek angehörten, angekündigt, ihre Aktivitäten einzustellen.

„Die Schüler können jetzt klassenweise mit ihren Lehrern zur Bücherkiste komen“, sagt Peter Schiffler. „Die Schule hat einen Schlüssel.“ Der Schulleiter der Grundschule am Niersenberg komplettiert mit sechs weiteren Erwachsenen das neue Team. Bücher auszuleihen, ist einfacher als früher, weil sie von Lena und Maya Schuffenhauer sowie Eva Mülder eingescannt wurden und einen Barcode mit Nummer eingeklebt bekamen. Das neue Buchungssystem inklusive eines Computers wurde von der Pfarrgemeinde und vom Förderverein der Schule finanziert.

Die Kinderbücherkiste im Niersenbruch hat jeden Dienstag und jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Außerdem bietet Gisela Mucha Gruppen auf Anfrage an, dienstagvormittags Bücher vorgelesen zu bekommen. Infos und Kontakt über Email: Kinder-Buecher-Kiste@web.de.

Mehr von RP ONLINE