Kamp-Lintfort: Das Kino Kamp-Lintfort wird "Hall of Fame" heißen

Kamp-Lintfort: Das Kino Kamp-Lintfort wird "Hall of Fame" heißen

Der Name fürs Kamp-Lintforter Kino ist gefunden: Der im Bau befindliche Komplex an der Ringstraße soll "Hall of Fame" heißen. "Wir sind sehr stolz, für das Kino einen einzigartigen Namen gefunden zu haben", berichteten die Geschäftsführer Anja und Meinolf Thies gestern: "In der Hollywood-Metropole Los Angeles existiert für die Schauspielgrößen bekanntlich der Walk of Fame, deren Filme sieht man in Kamp-Lintfort konsequenterweise in der Hall of Fame, und die Ringstraße wird somit zum Hollywood-Boulevard der Stadt Kamp-Lintfort", lautet die Gleichung.

Der Name des Kinos sei einzigartig für ein Lichtspieltheater in Deutschland, betonte das Ehepaar. Anja Thies kündigte an, dass es passend dazu Aktionen auf der Website geben wird: "Es wird Ein-, Drei- und Zwölfmonatskinopässe als Limited Edition zum Kauf geben, die wir nur bis zum Datum der Kinoeröffnung im Herbst anbieten werden. Speziell die Drei- und Zwölfmonatspässe beinhalten Zugaben, die mit der Eröffnung zusammenhängen." Wie Meinolf Thies ergänzte, handelt es sich um Unikate, die es für ein Kino in Deutschland noch nie zu kaufen gab - wie das erstmalige Drücken des Startknopfes in einem der sieben Kinosäle oder Führungen mit der Geschäftsführung durch das Kino.

Teile der Erlöse sollen an eine Charity-Institution in Kamp-Lintfort gehen - "welche, das besprechen wir mit dem Bürgermeister." Am 20. März wird die Website hall-of-fame.website freigeschaltet.

(aka)