Kamp-Lintfort: CDU: Stadt soll freie W-Lan-Orte prüfen

Kamp-Lintfort : CDU: Stadt soll freie W-Lan-Orte prüfen

Die CDU- Fraktion möchte wissen, welche Möglichkeiten von frei verfügbaren WLAN-Internetzugängen es in Kamp-Lintfort gibt. Sie bringt zur heutigen Ratssitzung einen entsprechenden Antrag ein. Die Verwaltung soll die Angelegenheit prüfen und bis zur nächsten Sitzung im Juli eine Beschlussvorlage einschließlich der Kosten für Ersteinrichtung und Betrieb erarbeiten. Berücksichtigung sollen Möglichkeiten für einen kostenlosen drahtlosen Internetzugang finden, der an folgenden Örtlichkeiten bereitgestellt werden soll: Fußgängerzone und Geschäftsbereiche, Laga-Gelände einschließlich Zechengelände, Wandelweg, Terrassengarten und Klosterplatz, sowie Schulen und Jugendeinrichtungen.

Bei der Darstellung der Kosten sollen mögliche Förderprogramme wie das Programm "Wifi4EU" sowie mit Bezug auf die Landesgartenschau 2020 Finanzierungsmöglichkeiten über die Laga Berücksichtigung finden. "Vor allem in Zeiten der Landesgartenschau, aber auch als Hochschulstandort ist es enorm wichtig, in diesem Bereich gut aufgestellt zu sein. Es reicht nicht aus, die Versorgung mit freiem Internet im öffentlichen Raum zu fordern.

Der Prozess der Umsetzung und die Frage der Finanzierung müssen eng durch die Politik begleitet werden", stellt CDU-Fraktionschef Simon Lisken fest.

(aka)