1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Vorster Schützen verlieren Mitglieder

Kaarst : Vorster Schützen verlieren Mitglieder

Licht und Schatten bei den Vorster Schützen: Bei der Mitgliederversammlung im Vorster Pfarrzentrum gingen die Neuwahlen glatt über die Bühne. Einerseits hat Dieter Wimmers, Vorsitzender des Förderkreises, 90 Schützen in den unterschiedlichen Arbeitskreisen, auf die er sich verlassen kann – die Briefe austragen, Veranstaltungen organisieren, das Schützenheft zusammenstellen und Anzeigen verkaufen. Andererseits machen sich auf vielen Schützenveranstaltungen ausgerechnet die Schützen rar. In zwei Jahren hat die Bruderschaft 26 aktive Schützen und drei Züge verloren. Zur Mitgliederversammlung kamen jetzt 153 Männer – vor einem Jahr sind es noch 40 mehr gewesen.

Der 1. Brudermeister Thomas Schröder beklagte zu wenig Schützen auf dem Schützenball: "Das hat mich bewegt und geärgert". Das bedeute Einnahmeeinbußen und könnte zu Beitragserhöhungen führen. Geschäftsführer Wolfgang Fürst richtete einen Appell an die Anwesenden: "Bitte unterstützt den Vorstand tatkräftig bei der Werbung neuer Mitglieder." Der Schützenball im Januar sei nur deshalb kein wirtschaftlicher Reinfall geworden, weil sehr viele junge Leute gekommen seien.

Jungschützenmeister Markus Jungbluth berichtete von einer Reihe von Veranstaltungen in 2010 und warb für den Campingausflug nach Prüm in der Eifel vom 8. bis zum 11. Juli. Dieter Wimmers freute sich, dass der Förderkreis jetzt 90 Mitglieder hat – vor einem Jahr waren es noch 60. Es gibt also durchaus noch "Aktivposten" in der Bruderschaft. Am 16. April fahren die Vorster wieder nach Tegelen, um den Matjeskönig und die Matjeskönigin zu ermitteln. Die Züge "Selde Blömkes" und "Eintracht" dürfen diesmal nicht mitfahren, weil sie sich im letzten Jahr gründlich danebenbenommen hatten. Herbert Ahlert warb für eine Beteiligung der Corps an der Baumpflanzaktion in der Vorster Ortsmitte. 16 Bäume seien im Bereich des Spielplatzes vorgesehen, jeder koste 500 bis 600 Euro.

Mit ihrem Vorstand sind die Schützen offenbar zufrieden: Franz Geers wurde ohne Gegenstimme als 2. Brudermeister im Amt bestätigt, Rolf Eberhard bleibt stellvertretender Schatzmeister, Wolfgang Fürst Schriftführer, Michael Dohren stellvertretender Schießmeister und Horst Frassek Zeugwart.

(NGZ)