Vorfall in Büttgen: Polizei stellt Flüchtige nach Krafstoffdiebstahl

Vorfall in Büttgen : Polizei stellt Flüchtige nach Krafstoffdiebstahl

Auf dem umzäunten Gelände einer Baustelle an der Landstraße 381 in Höhe der Weilerhöfe meldeten Zeugen in der Nacht zu Montag um kurz nach Mitternacht mehrere verdächtige Personen, die mit Kanistern zu Gange waren.

Als sich ein Streifenwagen näherte, ergriffen die Männer die Flucht. Zurück blieben knapp 20 Kanister, die offensichtlich zum Abtransport gestohlenen Kraftstoffes verwendet werden sollten. Auch ein Polizeihund suchte nach den Verdächtigen. Er führte die Einsatzkräfte zu einer nahgelegenen Pferdekoppel, wo sich einer der Männer versteckte. Der 23-Jährige ließ sich widerstandslos festnehmen. Indes stellten Streifenbeamte einen vermeintlichen 26-jährigen Komplizen im Bereich der Buscherhöfe. Auch ein Auto, mit dem die Tatverdächtigen augenscheinlich angereist waren sowie die teils vollen Kanister mit Treibstoff stellte die Polizei sicher. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandenmäßigen Diebstahls übernahm die Kripo.