1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

VHS-Kursus in Kaarst: Vom Recycle-Material zur Skulptur​

Besonderer Kursus in Kaarst : Vom Recycle-Material zur Skulptur

Unter dem Motto „Crazy Guys“ findet derzeit ein besonderer Workshop in Kaarst statt – im Vordergrund steht neben dem Spaß auch Nachhaltigkeit.

(keld) Besondere Hingucker bevölkern aktuell die Volkshochschule Kaarst Korschenbroich (VHS): Fantasievolle Katzen und Bären sowie Figuren mit außergewöhnlichen Kennzeichen warten nach dem Trocknen auf Bemalung und Dekoration. Gestaltet werden sie von elf Kindern im VHS-Kursus „Crazy Guys – ein Skulpturen-Workshop“ unter Leitung von Künstlerin Michaela Kura. Die zehn Mädchen und ein Junge bekommen von der Dozentin umfangreiche Tipps zum richtigen Gestalten. Als Grundlage dient Recycle-Material wie Eierkartons, Klopapierrollen, Verpackungen und ehemalige Waschmittel-Flaschen. Denn auf Nachhaltigkeit wird großen Wert gelegt.

Kura erklärt den Kindern zwischen zehn und 14 Jahren die Arbeitstechniken: Die Formen werden mit Kleister bestrichen, mit Zeitungsschnipseln beklebt und das Ganze mit Klebeband fixiert und in Form gebracht. Nach dem Trocknen werden die Figur angemalt und noch erforderliche Teile angeklebt. Die zweite Möglichkeit ist das Gestalten mit Gipsbändern, die in Wasser eingeweicht und dann auf der Form verstrichen werden. Das ergibt eine festere Konstruktion. Einige fertige Modelle dienen der Inspiration: Eine leere Zahnpastatube wird zur Nase, ein Tetrapack-Deckel zum Auge. „Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt“, betont Kura. Die Kinder fertigen zunächst Skizzen an. Das Interesse am Formen, Kleistern und Malen ist groß: Chiara hat mit Hilfe von Klopapierrollen und Deckeln ein Gesicht entworfen, ein Stück weißes Styropor wird sie ausschneiden und als Zahnreihe verwenden – sie ist mit Feuereifer bei der Sache. Ebenso wie Linda, die aus einer leeren Plastikflasche einen Hund zaubert – der Henkel der Flasche dient als Schwanz. Sie ist zum ersten Mal dabei und die besondere Feriengestaltung kommt auch bei ihr gut an. Carolina dagegen hat Tiere zum Leben erweckt: ein Bär und ein Wal warten auf das Bemalen. Elvira Schwerdtfeger, Bereichsleiterin der VHS, freut sich über den ausgebuchten fünftägigen Kursus. Er gehört zum vom Land NRW geförderten Kulturrucksack und ist für die Teilnehmer kostenfrei.