1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Türkischer TV-Star aus Kaarst

Kaarst : Türkischer TV-Star aus Kaarst

Mit 14 Jahren stand die in Kaarst aufgewachsene Wilma Elles zum ersten Mal auf einer Bühne – in ihrer Schule in Vorts. Heute ist die Jungschauspielerin ein Star im türkischen Fernsehen, spielt dort in einer Serie.

Mit 14 Jahren stand die in Kaarst aufgewachsene Wilma Elles zum ersten Mal auf einer Bühne — in ihrer Schule in Vorts. Heute ist die Jungschauspielerin ein Star im türkischen Fernsehen, spielt dort in einer Serie.

Kaarst/Istanbul. Ihre erste Rolle spielte Wilma Elles in der Theater-AG am Georg-Büchner-Gymnasium. In "Dantons Tod" stellte sie einen Bürger dar. Heute schauen ihr jede Woche bis zu 25 Millionen Fernsehzuschauer in der Türkei zu. Wilma Elles ist Star in der Serie "Öyle Bir Gecer Zaman Ki" (Wie die Zeit vergeht).

Die Jungschauspielerin lebte viele Jahre in Kaarst und besuchte das Vorster Gymnasium. Mit 14 Jahren stand sie das erste Mal auf der Theaterbühne. Eigentlich war sie dafür zu jung, doch sie bettelte so lange bei Regisseur Wilhelm Schiefer, bis er ihr eine kleine Rolle gab. Wilma Elles war damals ganz begeistert vom ehemaligen Kunstlehrer der Schule. "Ich habe ihn als mystischen, weisen Menschen gesehen. Mit seinen weißen Haaren stellte er für mich den typischen Theatermenschen dar", sagt sie. Heute arbeitet Elles mit den bekanntesten Schauspielern und Regisseuren der Türkei zusammen. Hauptdarsteller Erkan Petekkaya (spielt Ali Akarsu) ist der türkische Götz George, Zeynep Güney Tan eine sehr gefragte Regisseurin des Landes.

Elles spielt ein Biest

Das Engagement für den türkischen Kinofilm "Türk Üsülu" öffnete Wilma Elles das Tor zum Bosporus. Der damalige Produzent empfahl sie weiter. Gesucht wurde die Besetzung für die Rolle der Caroline Enke, einer Niederländerin, die eine Affäre mit einem türkischen Schiffskapitän Ali Akarsu beginnt. Elles bewarb sich per Video. Den Text für das Casting lernte sie Wort für Wort auswendig. "Inzwischen ist mein Türkisch viel besser geworden", sagt sie. Dank Privatunterricht versteht sie nicht nur die Texte im Drehbuch, sondern kann sich auch in ihrer neuen Heimatstadt Istanbul gut verständigen.

Als Caroline Enke stellt sie das typische Fernsehbiest dar. "Sie ist eine richtige 'Felaket-kadin' — eine Katastrophen-Frau, wie man sie hier nennt", sagt Wilma Elles. Inzwischen sind mehr als 30 Folgen der Serie ausgestrahlt, die Handlung spielt in den 1960er Jahren. Immer wieder gibt es dramatische Wendungen. Caroline Enke wurde von der Frau des Kapitäns niedergestochen, jener erlitt einen Herzinfarkt. Schließlich willigte die gehörnte Frau in die Scheidung ein, Caroline konnte Ali heiraten. Jetzt kommt es aber zum Streit. Ali läuft seiner Ex-Frau hinterher, der Ex-Freund von Caroline tritt auf und will an ihr Geld.

Die Türken lieben solche Fortsetzungsgeschichten. Jeden Abend schauen sie sich ihre Serien an. "Öyle Bir Gecer Zaman Ki" sorgt immer dienstags ab 20 Uhr auf Kanal D für hohe Einschaltquoten in der Türkei. In der Öffentlichkeit wird täglich spekuliert, wie die Geschichte weitergeht. "Die Medien sind sehr kreativ und aktiv", erzählt Wilma Elles, die im April auch als Fotomodel in der türkischen Vogue zu sehen war.

(NGZ)