1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Tausende feiern und tanzen bei "Kaarst Total"

Kaarst : Tausende feiern und tanzen bei "Kaarst Total"

Das traditionelle Stadtfest lockte mit einer Party-, Kirmes- und Flaniermeile und dem musikalischen Top-Act Frida Gold.

Der Start von "Kaarst Total" am Freitagabend auf der Hügen-/Timmermanns-Bühne war vielversprechend: Die Band "In Between & Friends" zog Hunderte von Fans an, die 50 Jahre Pop-Geschichte erlebten. Die Bühnenauftritte waren überhaupt das Herzstück von Kaarst total: Als Frida Gold ("Wovon soll'n wir träumen?") am Samstagabend auf der Sparkassenbühne auftrat, war das Gedränge bis zum Kreisverkehr groß.

Zahlen nannte Wirtschaftsförderer Dieter Güsgen nicht, aber seine Aussage, es seien zu den Konzerten mehr Besucher gekommen als jemals zuvor, dürften all diejenigen bestätigen, die mit dabei waren. Dabei verlief alles erfreulich friedlich. Die Maubisstraße wurde zur Flaniermeile, auf der es jede Menge zu entdecken gab. Die kommerziellen Angebote waren von enormer Vielfalt, aber auch die ortsansässigen Vereine hatten Raum, um sich und ihre Arbeit vorzustellen. Ob Ebru-Malerei am Stand der Volkshochschule, Rasta-Zöpfe, Piercing oder die frisch vor Ort gekochte Erbsensuppe: Die Verlockungen waren bei über 150 Angeboten riesengroß und kaum zu überblicken.

  • Kaarst : Worauf sich die Kaarster freuen dürfen
  • Sehnsucht nach Fahrgeschäften und dem Geruch
    Veranstaltungen in Wermelskirchen : Kirmes mit Fragezeichen in Planung
  • Horst Schleberger ist Vorsitzender der Senioreninitiative
    Kaarster Vereinigung : Senioreninitiative während der Pandemie im Hintergrund aktiv

Ein Teil der Maubisstraße war zur Handwerkermeile erklärt worden. Die Besucher konnten an verschiedenen Stationen ihr handwerkliches Geschick unter Beweis stellen; am Stand von Matthias Schmitz von "Schmitz & Sohn" ging es darum, eine Spitze aus einem Rundstahl auszuschmieden. Die Besucher hatten die Qual der Wahl: Zeitgleich mit Frida Gold war auf der Moll-Bühne "The Rocky Horror Picture Show" von Mark Koll zu sehen. Sonntag Nachmittag war Volker Rosin mit seinen Kinderliedern der Publikumsmagnet auf der Sparkassenbühne. Franz-Josef Moormann lobte die professionelle Umsetzung des Festes durch Fritz Schmitz und seine Event-Agentur. "Wie kriegen Sie das hin? So etwas gibt es noch nicht einmal in Düsseldorf!": Über dieses Kompliment eines Besuchers freute sich Mitorganisator Bernd Espeter. Für Dieter Güsgen keine Selbstverständlichkeit: "Die Nachbarn feiern alle mit, statt sich beim Ordnungsamt über den Lärm zu beschweren."

Als Shooting-Star hatte die Nachwuchsband "Mondegreen" einen umjubelten Auftritt auf der Sparkassenbühne: Junge Kaarster, die einmal mehr deutlich machten, dass es eine große Musikszene gibt. Dazu gehört auch Janina El Arguioui, die bei "The Voice of Germany" mitmacht und die ihr Kaarster Publikum begeisterte. Zum Rahmenprogramm gehörten Publikumsmagnete wie die Oldtimer-Show "Classic à la Kaarst" — Organisator Albert Vogt aus Jüchen hatte auch die Classic-Days in Jüchen mit vorbereitet. 70 Oldtimer machten "Classic à la Kaarst" zu einem Hingucker. Mit dabei war auch Hans-Albert Kanthak aus Vorst: sein seltener Lotus Excel war mit 29 Jahren das jüngste Auto.