1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Stiftung fördert Hilfe für Eltern

Kaarst : Stiftung fördert Hilfe für Eltern

Unabhängig vom Einkommen übernimmt die Bürgerstiftung in Kaarst die Hälfte der Kosten für Elternfortbildungen im Bereich Erziehung. Die Kurse sind Bestandteil des Präventionskonzepts der Stadt.

Die Bürgerstiftung Kaarst fördert weiterhin Elternkurse, die unter dem Motto "Starke Familien in Kaarst" stehen. Unabhängig vom Einkommen übernimmt die Stiftung mit 30 Euro die Hälfte der Kursgebühren. Gerda Junkers-Muck hat als Vorsitzende der Bürgerstiftung nur eine Sorge: Dass sich Eltern nicht trauen, die Angebote anzunehmen.

Diese Angst scheint zumindest teilweise begründet: Petra Schum, dreifache Mutter aus Büttgen, hat bereits an mehreren Kursen teilgenommen. Ihre Erfahrung: "Die Kurse werden im Wesentlichen von Eltern besucht, die sich in besonderem Maße Gedanken über die Erziehung ihrer Kinder machen." Die Angebote seien sehr gut. Außerdem erkenne man, dass andere Eltern mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hätten.

Das Jugendamt arbeitet bei der Elternfortbildung mit dem Neusser Familienforum Edith Stein zusammen. Wolfgang Buck, Bereichsleiter "Familienbildung", weiß, dass längerfristige Kurse besser sind als Elternabende zu einem bestimmten Thema. Sigrid Marten, die freiberuflich für das Familienforum tätig ist, koordiniert die Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten. Sie nennt Zahlen, die belegen, dass das Engagement der Bürgerstiftung bis jetzt auf eine entsprechende Nachfrage gestoßen ist: "2009 wurden drei Elternkurse angeboten, 2010 — nach der Förderung durch die Bürgerstiftung — waren es neun Kurse."

Jugendamtsleiterin Ute Schnur möchte Eltern ermuntern, die Angebote auch tatsächlich anzunehmen, denn: "Kinder zu erziehen, ist eine schöne Aufgabe, aber auch teuflisch schwierig." Und: "Die Elternkurse sind ein ganz wesentlicher Bestandteil unseres Präventionskonzeptes." Monika Werle, Leiterin der Kita Geranienweg, findet es gut, dass die Kursteilnehmer auch schriftliche Informationen an die Hand gegeben bekommen.

In diesem Jahr werden noch vier Elternkurse angeboten: Bei "Starke Eltern-Starke Kinder" in der Kaarster Kita Robert-Bunsen-Weg (% 02131 858049) geht es um gegenseitige Wertschätzung in der Familie, um den sorgsamen Umgang miteinander. Beim "Gordon-Familientraining" in der Kita Geranienweg (Tel. 02131 858063) steht die Kommunikation innerhalb der Familie im Mittelpunkt.

Der "STEP-Elternkursus" im Martinuskindergarten (% 02131 604087) klärt darüber auf, welches Verhalten in welchem Alter normal ist. "Triple P" in der Kita Elchstraße (Tel. 02131 605311) wird jetzt zum ersten Mal angeboten: Dort werden konkrete Probleme thematisiert. Die Eltern bekommen Anregungen und Anweisungen, die sie sofort zu Hause umsetzen können. Die Anmeldungen erfolgen über die entsprechenden Kindertagesstätten.

(NGZ/rl)