1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: SG Kaarst feiert 100-Jähriges

Kaarst : SG Kaarst feiert 100-Jähriges

Knapp 200 geladene Gäste bekamen beim offiziellen Jubiläums-Empfang in der Rathausgalerie ein gut dreistündiges Programm geboten, in dem es zwar auch, aber nicht ausschließlich um die Vergangenheit ging.

Höher, schneller, weiter, im Idealfall in atmungsaktiven High-Tech-Textilien: Vor 100 Jahren ging Sport machen anders, oder — sah auf jeden Fall anders aus. Der Sportler von damals war in erster Linie männlich, trug lange, weiße Hosen, Schnauzbart, turnte, hob Medizinbälle oder stemmte Gewichte. Dass es durchaus möglich war, dabei eine gute Figur zu machen, bewiesen am Dienstagabend die Mitglieder der Seniorensportabteilung der SG Kaarst mit einer besonderen Präsentation. Selbstverständlich gab es für diese auch einen Grund.

Gastgeber (v.l.): Siegmar Thiene, Elfi Boldental und Heinz Wieland. Foto: Michael, Reuter

24 Abteilungen, rund 6000 Mitglieder: Gesamtstädtisch und über den Daumen gepeilt betrachtet ist jeder siebte Einwohner Mitglied in Kaarsts größtem Breitensportverein. In diesem Jahr feiert die Sportgemeinschaft (SG) Kaarst ihr 100-jähriges Bestehen. Die SG selbst besteht zwar erst seit 1971, fusionierte damals aber aus der 1912 gegründeten Turn- und Sportgemeinschaft sowie dem VfL (Verein für Leibesübungen 1935) Kaarst. Das Jubiläum wurde mit einem offiziellen Empfang gefeiert. Knapp 200 geladene Gäste, darunter Vertreter aller Fraktionen des Stadtrats, Bürgermeister Franz-Josef Moormann, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Lutz Lienenkämper MdL und Ansgar Heveling MdB, bekamen in der Rathausgalerie ein gut dreistündiges Programm geboten, in dem es nicht ausschließlich um die Vergangenheit ging. Franz-Josef Moormann betonte in seiner Festrede die Wichtigkeit der Sportvereine für die Gesellschaft, besonders in Kaarst. "Wenn man einen ehrenamtlichen Verein hat, der sich einem konkreten Ziel widmet, dann weiß man, was Gemeinnutz und Gemeinwohl ist", sagte er. Die Vernetzung von Menschen in diesem Bereich sei überaus wichtig. "Wir brauchen helle Köpfe für unsere Zukunft, und dabei hilft uns der Sport."

Dass es durchaus möglich ist, in Turnhosen von früher eine gute Figur zu machen, bewiesen die Mitglieder der SG-Seniorensportabteilung. Foto: Stefan Büntig

Gefeiert wird bei der SG Kaarst jetzt das ganze Jahr über. Alle Abteilungen haben sich etwas ausgedacht. So wird am kommenden Samstag beim Indoor Cycling Rad gefahren — nicht draußen in freier Natur, sondern drinnen, in einem Fitnessstudio. Insgesamt soll der Marathon acht Stunden dauern. Der Höhepunkt: Am Abend des 2. Juni gibt die Kölner Band Brings ein Konzert im Schützenfestzelt — das erste überhaupt in Kaarst.

(NGZ)