Kaarst: Selbsthilfe-Kursus für Angehörige Demenzkranker

Kaarst : Selbsthilfe-Kursus für Angehörige Demenzkranker

Die Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz im häuslichen Umfeld stellt pflegende Angehörige oft vor eine große Herausforderung. Häufig besteht die Gefahr von Überlastung und Isolation. Gesprächskreise haben sich als eine sinnvolle Unterstützung für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz herausgestellt. Betroffene erleben, dass sie mit ihrer schwierigen Situation nicht allein sind, können Erfahrungen austauschen und sich über den Gesprächskreis hinaus unterstützen.

In Kaarst bietet die Alzheimer Gesellschaft Kreis Neuss/Nordrhein jeden letzten Montag im Monat von 10 bis 12 Uhr einen Gesprächskreis für Angehörige demenzkranker Menschen an. Dieser wird moderiert von Karin Kalina, Beraterin der Alzheimer Gesellschaft.

Neben dem Gedankenaustausch der Angehörigen ist es hier möglich, sämtliche Fragen rund um das Thema Demenz loszuwerden und Hinweise zum Umgang mit dem Erkrankten zu erhalten.

Die nächste Gelegenheit zum Austausch ist der 30. April. Die Veranstaltung findet im Johanniter-Stift, Am Sandfeld 35, statt. Eine Anmeldung für die Teilnahme am Gesprächskreis ist nicht erforderlich. Wer weitere Informationen benötigt, kann sich melden unter der Nummer 02131222 110 oder unter alzheimer-neuss@t-online.de.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE