Kaarst: Rappen, laufen und walken beim Stadtfest "Kaarst Total"

Kaarst: Rappen, laufen und walken beim Stadtfest "Kaarst Total"

Nicht nur auf den Bühnen in der City tat sich etwas beim Stadtfest "Kaarst Total", sondern auch anderswo:

Olson rappt für Flüchtlingshilfe

Oliver Grande alias Olson zählt aktuell zu den vielversprechendsten Nachwuchskünstlern des deutschen Rap. Der gebürtige Kaarster gehörte zu den Top-Acts an diesem Wochenende. Doch vor seinem Auftritt am Sonntag traf er sich mit der stellvertretenden Bürgermeisterin, Ursula Baum, und Thomas Röttcher, Inhaber des "Rewe"-Supermarkts an der Neusser Straße, um die Flüchtlingshilfe Kaarst zu unterstützen. Der 28-Jährige spendete eine "dreistellige Summe" seiner Gage, mit welcher der Kaarster "Arbeitskreis Asyl" Gutscheine für Supermärkte und andere Geschäfte erwerben will. Diese sollen an die Flüchtlinge verteilt werden.

Feuerwehrarbeit zum Mitmachen

Unter dem Motto "Mitmachen ist angesagt" informierte die Freiwillige Feuerwehr Kaarst zum dritten Mal an ihrem Stand an der Maubisstraße. Themen waren vorbeugender Brandschutz im Haushalt, Rauchmelderpflicht sowie die technische Hilfe bei Auto-Unfällen. Dabei wurden Interessierte mit Schutzkleidung ausgestattet und durften auch einmal selbst Hand anlegen: An einer ausgebauten Autotür wurde der Einsatz von schwerem Bergungswerkzeug wie Spreizer und Schere simuliert.

  • Fotos : Kaarst Total 2015: Innenstadt wird zum Festival-Gelände

"Kaarst Total"-Lauf

Mehr als 300 Teilnehmer liefen die knapp drei Kilometer durch die Innenstadt. Das gesammelte Startgeld ging in diesem Jahr an das Malteser-Projekt "Ladies & Gentleman Boxen" und das Marienhospiz in Kaarst. Unter lauten Anfeuerungsrufen passierten die kleinen und großen Läufer am Samstagnachmittag die Sparkassen-Bühne - darunter Schirmherr Wolfram Kons und der Bürgermeisterkandidat Christian Gaumitz.

"Walk Acts"

Schrill, schillernd und schön - mit glitzernden Kleidern und ausgefallenem Kopfschmuck präsentierten sich die "Sternenköniginnen" am Sonntag auf der Flaniermeile in der Kaarster Innenstadt. Die sogenannten "Walk Acts" stellen eine besondere Form des Improvisationstheaters dar.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE