Kaarst: Promi-Treffen beim Frühschoppen im Zelt

Kaarst: Promi-Treffen beim Frühschoppen im Zelt

Stadt- und Kreis-Prominenz traf sich gestern Vormittag am Stammtisch der Raiffeisenbank.

Nach dem heißen Wochenende mit Temperaturen um die 30-Grad-Marke, waren viele gestern dankbar für das frische Lüftchen. "Ich war froh, bei der Parade mit ausreichend Wasser versorgt worden zu sein", erinnerte sich die stellvertretende Bürgermeisterin Brigitta Thönißen beim Bürgerfrühschoppen im Festzelt. Dort herrschte am Stammtisch der Raiffeisenbank Kaarst lebhaftes Treiben. Die Verwaltungsspitze und Vertreter der St. Sebastianus-Bruderschaft, Politik und Wirtschaft gaben sich ein Stelldichein.

Guido Schaffer (l.), Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus, Schützenkönig Willi Keller, Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Martin Amann. Foto: ati, dagi (2)

Guido Schaffer, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Kaarst, und Vorstandskollege Martin Amann begrüßten bei Fingerfood und kühlen Getränken neben Schützenkönig Willi Keller auch Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge und die Kaarster Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus. Sie wurde vom Ersten Beigeordneten Sebastian Semmler und der Technischen Beigeordneten Sigrid Burkhart sowie ihrem Büroleiter Stephan Adams und Stadtsprecher Peter Böttner begleitet. Auch Nienhaus' Amtsvorgänger Franz-Josef Moormann war im Zelt ebenso wie der Chef der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Kaarst, Markus Steins.

Genossen den Frühschoppen: Ulrike Nienhaus (l.) und Sigrid Burkhart. Foto: dagi

"Ich bin zwar kein aktiver Schütze, aber das Fest genieße ich trotzdem", sagte er. Bester Laune zeigte sich auch Günter Kopp. Der Vorstand des FDP-Stadtverbandes in Kaarst gab zu, dass er als gebürtiger Norddeutscher das Brauchtum im Rheinland erst hatte lernen müssen, es jetzt aber schätze.

(dagi)