Kaarst - mit Video: Produzent aus Holzbüttgen nimmt EM-Song auf

Kaarst - mit Video : Produzent aus Holzbüttgen nimmt EM-Song auf

Im Studio arbeitet Produzent Herbert Kirschbaum noch am Feinschliff des Songs "Soccer Surf". Rechtzeitig zum Auftakt der Fußball-Europameisterschaft wurde das Lied nicht fertig. Allerdings ist das Instrumentalstück nicht als Hymne fürs Stadion gedacht.

"Es eignet sich eher als Musik für einen EM-Rückblick mit den besten Szenen des Turniers", sagt Kirschbaum. Ende der Woche soll das Lied von Komponist und Künstler "Fitty" alias Friedhelm Goldschmidt auf allen bekannten Musikportalen im Internet veröffentlicht werden.

Den Titel "Soccer Surf" an sich verbindet man erst einmal mit der Musik der "Beach Boys". Wer das Lied dann hört, denkt an die Filmmusik aus "Pulp Fiction" von Dick Dale. Und jener Künstler ist der Star des sogenannten Surfsounds, einem instrumentalen Rock 'n' Roll, bestimmt durch Gitarre und Schlagzeug. "Soccer Surf" hat Friedhelm Goldschmidt auf einer fünfsaitigen Bass-Bariton-Gitarre eingespielt. Unterstützt wurde er bei der Aufnahme vom 28-jährigen Schlagzeuger Christian Behn.

Die Melodie treibt an. In der Spitze kommt sie auf 160 Schläge die Minute. Musiker und Produzent haben das Dribbling eines Fußballers im Kopf. Er kommt bis zum Strafraum, dann werden die Töne langsamer und ruhiger, denn die Torchance ist vergeben. Der Einspieler einer Cheerleader-Gruppe feuert die Spieler wieder an, die Musik nimmt wieder Fahrt auf für den nächsten Angriff. Hall in den Tönen sorgt für die Stadionatmosphäre.

Surfsound aus Kalifornien

Friedhelm Goldschmidt spielte die Idee seines neuen Songs Studiobesitzer und Freund Herbert Kirschbaum vor gut einem Monat bei einem Treffen in der Gaststätte "Bischofshof" vor. Sofort schoss dem Eigentümer von Kooki Records mit Studio an der Bismarckstraße der Gedanke in den Kopf, dass dieses Lied zur Fußballeuropameisterschaft passt. Wenn die beiden heute Abend die Angriffe der deutschen Fußballnationalmannschaft auf das Tor der Niederlande sehen, hören sie im Geiste ihren "Soccer Surf" dazu.

Der Surfsound entstand in den frühen 1960er Jahren in den Clubs an den Stränden von Kalifornien. Auch heute wird er dort gerne gespielt, außerdem ist die Musik in Japan und Italien sehr beliebt.

(url/top/url)