Kaarst: Ostermarkt trotz Kälte gut besucht

Kaarst: Ostermarkt trotz Kälte gut besucht

Einige Händler konnten nicht anreisen, dafür kamen zahlreiche Besucher.

Das Wetter hatte zwar wenig mit Frühling zu tun am Wochenende, davon haben sich die meisten Händler des Büttgener Ostermarktes aber nicht unterkriegen lassen. "Die meisten Händler haben tapfer aufgebaut und den ganzen Tag durchgehalten, obwohl es ziemlich kalt war", sagt Birgit Busch, die mit ihrem Geschäft "Haus der Geschenke" ebenfalls den ganzen Tag für Besucher geöffnet hatte. Einige Händler, die von weiter her kommen, hätten abgesagt, das Angebot sei aber dennoch vielfältig gewesen, sagt Busch.

Die Bastelaktion und das Kinderschminken wurden kurzerhand ins Zelt verlegt, in dem auch die Büttgener Handwerker ihre Beratung angeboten hatten. So konnten sich die Eltern informationen in sämtlichen handwerklichen Bereichen einholen, während ihre Kinder beschäftigt waren.

Mit der Sonne, die sich ab elf Uhr endlich blicken ließ, kamen dann auch die Besucher. Busch: "Mit den Besucherströmen waren wir sehrzufrieden." Auch einige neue Gesichter habe sie bemerkt. "Das ist immer gut, denn wir wollen ja auch Menschen von außerhalb zeigen, was Büttgen zu bieten hat. Einige kommen dann zu anderer Gelegenheit wieder", sagte Busch.

Neben verschiedenen Speisen und Getränken sei das Warenangebot zu 90 Prozent österlicher Natur gewesen. Beliebt sei auch der "Menschenkicker" des VFR Büttgen gewesen, bei dem sich sportlich aktive gegen die Kälte bewegen und im Anschluss über das Angebot des Vereins informieren konnten. Insgesamt hätte das Wetter besser sein können, einem erfolgreichen Tag hat es aber nicht im Weg gestanden.

(csk)