Zirkus Casselly: Kinder schnuppern Manegen-Luft Nachwuchs-Artisten üben für Gala-Vorstellung

Holzbüttgen. Der Zirkus "Jonny Casselly" hat zum vierten Mal in den Herbstferien seine Zelte am Bruchweg aufgeschlagen und bietet eine besondere Attraktion: Denn im Zirkus "Casselly" sind die Kinder nicht länger nur Zuschauer, sondern stehen als Akteure im Mittelpunkt. Seit der vergangenen Woche können Mädchen und Jungen im Alter von acht bis dreizehn Jahren selbst einmal Zirkusluft zu schnuppern, anstatt sich damit zu begnügen, eine Zirkusvorstellung zu besuchen. Eifrig üben die Kaarster Nachwuchs-Jongleure schon für die Gala-Vorstellung am Sonntag: Im Zirkus Casselly, der am Bruchweg sein Zelt aufgeschlagen hat, stehen die Mädchen und Jungen als Akteure im Mittelpunkt. Sie können nicht nur Zirkus-Luft schnuppern, sondern auch in der Manege ihre Talente als Artisten unter Beweis stellen. NGZ-Foto: L. Berns

Holzbüttgen. Der Zirkus "Jonny Casselly" hat zum vierten Mal in den Herbstferien seine Zelte am Bruchweg aufgeschlagen und bietet eine besondere Attraktion: Denn im Zirkus "Casselly" sind die Kinder nicht länger nur Zuschauer, sondern stehen als Akteure im Mittelpunkt. Seit der vergangenen Woche können Mädchen und Jungen im Alter von acht bis dreizehn Jahren selbst einmal Zirkusluft zu schnuppern, anstatt sich damit zu begnügen, eine Zirkusvorstellung zu besuchen. Eifrig üben die Kaarster Nachwuchs-Jongleure schon für die Gala-Vorstellung am Sonntag: Im Zirkus Casselly, der am Bruchweg sein Zelt aufgeschlagen hat, stehen die Mädchen und Jungen als Akteure im Mittelpunkt. Sie können nicht nur Zirkus-Luft schnuppern, sondern auch in der Manege ihre Talente als Artisten unter Beweis stellen. NGZ-Foto: L. Berns

Unter Anleitung der Familie Casselly, die schon seit mehreren Generationen im Zirkusgeschäft tätig ist, sowie einiger ehrenamtlicher Helfer studieren die Kinder einige Kunststücke ein und lernen auch den Zirkusalltag kennen. "Wir wollen den Kindern einen Einblick in das Leben der Zirkusleute geben und ihnen nicht nur den Zirkusglanz, sondern auch die Arbeit, die dahinter steckt, zeigen", erklärt Ralf Schilling, Stadtjugendpfleger der Stadt Kaarst, das Projekt. Dazu gehört unter anderem, dass die Kinder lernen: Zirkustiere muss man nicht nur dressieren, sondern auch gut pflegen.

Die jungen Besucher lernen, wie sie ein Pony oder Lama über den Platz führen können, wie ein Stall ausgemistet wird oder was eine Taube so frisst. Neben dem richtigen Umgang mit Tieren gehört auch zum Programm, dass die Kinder erkennen: Hinter jeder Zirkusnummer steckt viel harte Arbeit. "Die Kinder sollen lernen, dass sie etwas für den Applaus tun müssen", verrät Ralf Schilling. Darüber scheinen sich die Nachwuchs-Artisten allerdings schon bewusst zu sein, denn jedes Kind arbeitet konzentriert und mit Feuereifer in den Workshops mit.

"Wir bieten verschiedene Workshops an, zum Beispiel für Seiltanz, Akrobatik, Zauberei oder die Arbeit mit Tieren", berichtet Ralf Schilling. In jedem dieser Workshops werden mit den Kindern kleine Zirkusnummern eingeübt, die sie bei der großen Gala-Vorstellung am Sonntag, 15. Oktober, um 16 Uhr präsentieren können. Auch die Mitglieder der Familie Casselly werden dann einige ihrer Kunststücke vorführen. Dass der Zirkus eine große Faszination auf Kinder ausübt, zeigt schon die Zahl der Anmeldungen.

"In der ersten Woche der Herbstferien machten 95 Kinder beim Zirkusprogramm mit, in der zweiten Woche werden es um die 100 Kinder sein", berichtet Ralf Schilling stolz. Für den Erfolg der Aktion macht er unter anderem das gute Verhältnis des Jugendamtes zur Familie Casselly verantwortlich. "Die Cassellys sind sehr offen, und man kann über jedes Problem mit ihnen reden. Außerdem haben sie ein herzliches Verhältnis zu den Kindern", verrät Schilling. Kein Wunder, dass etwa die Hälfte der Kinder nicht zum ersten Mal an den Zirkuswochen teilnimmt. Mädchen und Jungen, die noch mitmachen wollen, müssen sich bis zum nächsten Jahr gedulden. Dann wird der Zirkus "Casselly" sicher wieder in Holzbüttgen gastieren. Allerdings sollten sie sich dann frühzeitig einen der begehrten Plätze sichern. ALH

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort