1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Liberale Senioren bieten Expertengespräche an

Kaarst : Liberale Senioren bieten Expertengespräche an

Die Liberalen Senioren starten am Dienstag, 6. Februar, mit ihren Veranstaltungen ins Jahr. Fortan werden wieder an jedem ersten Dienstag im Monat um 14.30 Uhr in der VHS Kaarst-Korschenbroich, Raum 211, regelmäßige Treffen angeboten. Neben dem Erfahrungsaustausch über ehrenamtliche Projekte sowie Diskussion über politische und gesellschaftliche Themen, werden im Anschluss daran ab 15.30 Uhr interessante Themen durch Experten behandelt.

Zum Auftakt wird am 6. Februar ein Referent der Verbraucherzentrale Nordrhein Westfalen zum Thema "Digitaler Nachlass - früh kümmern?!" sprechen. Am 6. März geht es dann um das Lernen im Alter. Die lebens- und lehrerfahrene Dozentin, Brigitta Beulen-Hayes, wird zum Thema "Lebenslanges Lernen - lernen Senioren anders?" aus ihrer in fünf Jahrzehnten gesammelten Erfahrung in der Erwachsenenbildung referieren und mit den Teilnehmern diskutieren. Am 10. April berichtet Max Marnet, Mitglied des Landesvorstandes der Liberalen Senioren Nordrhein Westfalen, über Ziele und Aufgaben. Am 8. Mai wird Bettina Stommel vom Verein Lebendige Nachbarschaften die neue "Kaarster Taschengeldbörse" vorstellen.

Ein weiteres Highlight für die Mitglieder der Liberalen Senioren im Rhein-Kreis Neuss wird die Teilnahme an der politischen Bildungsreise nach Berlin sein, die vom 23. bis 26. Mai stattfindet. Als Abschluss des ersten Halbjahres 2018 möchten sich die Liberalen Senioren einem Thema widmen, das manchen Senioren Sorge bereitet "Bargeld - droht uns das Aus?". Hierfür wird zur Zeit noch ein Experte als Referent gesucht. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

(NGZ)