Läufer gehen bei Kaarst Total 2017 in grauen T-Shirts an den Start

Kaarst: Läufer gehen bei Kaarst Total in grauen T-Shirts an den Start

In diesem Jahr bewies die Sportgemeinschaft (SG) Kaarst keinen Mut zur Farbe: In hellem Grau "erstrahlen" die T-Shirts für den 15. Kaarst Total Lauf am 2. September. "Jeder Läufer bekommt ein Shirt, das er während des Laufs auch anziehen sollte", wünscht sich Vorstandsmitglied Jochen Brune. Auf dem Hemd sind die Sponsoren verewigt - unter anderem Stephan Hügen, Torsten Schmitter und Dieter Rath. Brune freut sich, dass Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus wieder die Schirmherrschaft übernommen hat und den Startschuss am 2. September um 16 Uhr 30 an der Matthias-Claudius-Straße geben wird.

"Die Strecke führt drei Kilometer durch das gesamte Stadtgebiet", erklärt Brune. Alle Teilnehmer erhalten eine Medaille beim Zieleinlauf, Sieger können sich über Sachpreise und Urkunden freuen. Traditionell ist es ein Benefizlauf: Die Startgebühren kommen dem Projekt "Sport für Menschen mit geistiger Behinderung" des Fördervereins des Wohnhauses Vorst der Lebenshilfe zugute. Erfahrungsgemäß nehmen bis zu 400 Läufer aller Altersklassen teil. "Viele entscheiden sich noch ganz kurzfristig für den Lauf", weiß Jochen Brune. Sicher ist: Ansgar Heveling MdB und der ehemalige Radprofi Markus Fothen haben ihre Teilnahme schon zugesagt. Anmeldungen sind unter www.sg-kaarst.de im Internet oder persönlich an der Rezeption des SG-Zentrums an der Pestalozzistraße bis zum 30. August, 24 Uhr, möglich. Nachmeldungen können am 2. September am SG Action Point auf der Matthias-Claudius-Straße in der Zeit von 12.30 Uhr bis 15.45 Uhr entgegen genommen werden. Dann fällt zusätzlich zur Startgebühr noch eine Nachmeldegebühr an.

(NGZ)