Kreuz Kaarst A52: Buchstaben weisen nach Düsseldorf

Nach Kritik an Baustelle im Kaarster Kreuz : A52: Großbuchstaben weisen nach Düsseldorf

Zweimal ein großes D für Düsseldorf und einmal ein großes K für Köln: Straßen NRW hat auf den Fahrbahnen der A52 neue gelbe Markierungen in Höhe des Kaarster Kreuzes angebracht. Damit möchte der Landesbetrieb noch einmal auf die Verkehrsführung im Baustellenbereich hinweisen. Die Bauarbeiten im Kaarster Kreuz hatten zuletzt für Kritik hinsichtlich der Organisation gesorgt.

Gesperrte Spuren, enge Fahrbahnen, Schilder mit durchgestrichenen Straßennamen: Die Bauarbeiten im Kaarster Kreuz sorgen bei Autofahrern schon einmal schnell für den Verlust des Überblicks. Zum Beispiel, wenn man auf der A52 in Richtung Düsseldorf unterwegs ist. Nicht für jeden geht aus der Beschilderung hervor, dass zwei Spuren weiter nach Düsseldorf sowie eine auf die A57 nach Köln führen.

Für den besseren Durchblick hat der Landesbetrieb jetzt zwei Fahrbahnen jeweils mit einem großen D in Gelb markiert. Die Spur zur A57 Richtung Domstadt wurde entsprechend mit einem K versehen. "Wir wollen den Autofahrern damit eine zusätzliche Hilfe zur Beschilderung bieten", sagt Projektleiter Josef de Mülder.

So verlaufen die Umleitungen am Kaarster Kreuz

Sperrungen bis Ende 2015

Im Zusammenhang mit den Bauarbeiten im Kaarster Kreuz wurde zuletzt Kritik an der Organisation des Projekts laut. Die CDU machte das Kaarster Kreuz zum Thema im Landtag. Der ADAC monierte das Fehlen eines Baustellenmanagers.

An der Verkehrsführung wird sich bis Ende 2015 nichts ändern. Bis dahin bleiben die direkten Verbindungen von Roermond/Mönchengladbach (A52) nach Krefeld (A57) und von Krefeld (A57) nach Düsseldorf (A 52) gesperrt.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So verläuft der Verkehr am Kaarster Kreuz

(url)