1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Kontrastprogramm für Kaarster Kleinkunstfreunde

Kaarst : Kontrastprogramm für Kaarster Kleinkunstfreunde

Größer hätte der Kontrast nicht sein können als zwischen dem zwar noch unverbrauchten, aber schon ziemlich erfolgreichen Kabarettisten Sebastian Pufpaff und den drei Musikern, die sich "Wildes Holz" nennen und damit die Blockflöte meinen, der sie die Spießigkeit gründlich austreiben: Das anspruchsvolle Kaarster Kleinkunst-Publikum war am Freitag von beiden Darbietungen begeistert.

Pufpaff nennt sein erstes Soloprogramm "Warum!" Warum es der 36-Jährige in kurzer Zeit zu beachtlichem Erfolg gebracht hat? Diese Frage ist leicht zu beantworten: Er animiert zu Nachdenklichkeit, tut dies auf total unterhaltsame Weise. Und er spricht seine Sketche nicht nur so dahin, er spielt sie auch. Das alles ist intelligent gemacht, und im schwarzen Anzug wirkt Pufpaff so adrett wie "Der Graf" der Kleinkunst. Er sann Fragen nach wie dieser: Warum tragen Hütehunde keine Hüte? Und er beklagte: Wer Pufpaff heißt, bekommt keine Pizza geliefert, und Mails landen im Spam-Filter. Tobias Reisige (Blockflöte), Anto Karaula (Gitarre) und Markus Conrads (Kontrabass) hatten die unbegründete Sorge, die Leute wären nur wegen Pufpaff gekommen. Aber: Wann bekommt man Hits wie "Highway to Hell" auf der Blockflöte zu hören? Das Trio hatte den Schalk im Nacken und die Besucher schnell auf seiner Seite.

(barni)