1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kommentar zur Unfallstelle in Vorst: Schnelles Handeln ist gefragt

Unfallstelle in Vorst : Schnelles Handeln ist gefragt

Auch Ortsfremde sehen direkt: An dieser Stelle in Vorst, wo der Unfall passiert ist, ist es brandgefährlich. Weil auch viele Kinder aus Büttgen diesen Wirtschaftsweg als Schulweg nutzen, muss schnellstens etwas passieren.

Dabei ist es recht unwahrscheinlich, dass Autofahrer alleine durch das Aufstellen eines Zone-30-Schildes ausgebremst werden. Vielmehr müsste an der Gefahrenstelle baulich etwas verändert werden. Und da gibt es viele Möglichkeiten: ein kleiner Kreisverkehr, Aufpflasterungen oder Schwellen, damit die Autofahrer vor dem Ortsausgangsschild noch einmal gezwungen werden, die Geschwindigkeit zu reduzieren.

Politik und Verwaltung müssen nun schnellstens dafür sorgen, dass nicht noch ein solcher Unfall passiert.

(seeg)