1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Kleinkunstprogramm für 2015 ist jetzt vollständig

Kaarst : Kleinkunstprogramm für 2015 ist jetzt vollständig

Das Kabarett- und Kleinstkunstprogramm ist jetzt auch für das zweite Halbjahr 2015 festgezurrt. "Täglich rufen bei uns Agenturen an und bieten uns ihre Künstler an. Da müssen wir früh zugreifen, um einige Hochkaräter wieder nach Kaarst zu holen", sagt Bereichsleiter Dieter Güsgen.

Der noch bevorstehende Auftritt der "Bläck Fööss" in diesem Jahr war innerhalb von drei Tagen ausverkauft, also kommen sie im November 2015 gleich für zwei Konzerte wieder. Zwei Termine sind auch für die Kaarster Band "In between" fest reserviert, ebenso sind mit "Die Weiber" und Gitarrist Tommi Engel beliebte Künstler erneut in der Stadt. Komiker Johann König füllt normalerweise die großen Hallen mit weit mehr als tausend Zuschauern und ist für das Albert-Einstein-Forum eigentlich gar nicht zu buchen - außer, er spielt eine Vorschau auf sein nächstes Programms. Am 23. Oktober 2015 wird er seine neuesten Späße vor dem Kaarster Publikum ausprobieren.

Weitere Höhepunkte sind der als Nachfolger von Hanns Günther Hüsch gehandelte niederrheinische Kabarettist Stefan Verhasselt sowie die Auftritte von Dave Davis und Kay Ray. Stammgast Konrad Beikircher kommt im Herbst nächsten Jahres nicht als Kabarettist, sondern als Musiker und wird Lieder der 1950er Jahre singen.

Einen Karaoke-Abend erwartet das Publikum bei Kathrin Höpker. "Mit ihrer charmanten Art schafft sie es, dass auch diejenigen mitsingen, die es eigentlich gar nicht wollen", sagt Güsgen. Eine Lesung französischer Literatur - untermalt mit Liedern von Edith Piaf - hält die Schauspielerin Gudrun Landgrebe. Kurz vor Weihnachten 2015 machen die "Golden Voices", ein Gospelchor aus dem New Yorker Stadtteil Harlem, auf ihrer Europatournee Station in Kaarst.

  • Die Feuerwehr konnte den Brand löschen.
    War es Brandstiftung? : Nur wenige Meter voneinander entfernt - zwei Brände in Kaarst
  • Rainer Hartmann mit einer seiner Modellzüge
    Hobby in Kaarst : Ein Experte für ganz besondere Züge
  • Maria Rath präsentierte in der Braunsmühle
    Ausstellung in Kaarst : Künstlerin zeigt farbenprächtige Bilder in der Braunsmühle

Mit diesem Halbjahresprogramm von Juni bis Dezember möchte die Stadt anschließend in den üblichen Jahresrhythmus zurückkehren, der durch den Personalwechsel und das Ausscheiden der langjährigen Amtsleiterin Ursula Spors unterbrochen wurde. Das Programm 2016 werde dann erstmals der neue "Kleinkunstmanager" Elmar Spinnen zusammenstellen, heißt es. Bis dahin ist auch die Einführung eines internetfähigen Systems für den Eintrittskartenverkauf geplant.

Für das neue Halbjahresprogramm werden wie gewohnt die Wahl- und Schnupper-Abos angeboten.

(stef)