1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: kfd-Frauen feiern Karneval

Kaarst : kfd-Frauen feiern Karneval

In Büttgen gingen die Sitzungsgäste mit einem jecken Traumschiff auf große Fahrt, in Holzbüttgen gab es "Frauenpower am Nordkanal". Bekannte und bewährte Akteure sorgten für große Unterhaltung.

Wird die lange Unterhose der Modehit 2012? Diakon Hermann-Josef Krause ließ jetzt als Karl Lagerfeld seine Models über den Laufsteg stolzieren: Gudrun Ahlke, Gundi Stöckl, Martina Krawinkel und Elke Mühlsiepen bekamen auf der kfd-Sitzung im Pfarrzentrum St. Aldegundis einen wohlverdienten Riesenapplaus. Unter dem Motto "Das Traumschiff geht auf große Fahrt" begeisterten die Akteure mit ihrem fünfstündigen Sitzungsmarathon. Als Kapitän an Bord: Sitzungspräsidentin Margit Pütz.

Alltagstratsch in Mundart

"Der ganze Elferrat war krank", erklärte die Präsidentin hustend. Aber die Frauen ließen sich nichts anmerken. Einziges optisches Zeichen des kollektiven grippalen Infekts: Beate Hoster hatte zwar ein wunderschönes Traumschiff als Kulisse gemalt, war aber krankheitsbedingt nicht mehr dazu gekommen, das Motto aufzupinseln. Wie schwierig es ist, per Zeitungsinserat einen passenden Partner zu finden, darüber ließ sich Inge Schneider aus. Die "Golden Girls", alles Frauen im fortgeschrittenen Alter, zeigten, dass es sich lohnt, jeden Mittwoch zu turnen. Und sie hatten sich diesmal etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Als Holländerinnen mit Spitzenhäubchen legten sie einen Holzklompen-Tanz aufs Parkett.

Hoppeditz Gertrud Voll holte unter anderem die Mitglieder der Karnevalsgesellschafft "5 Aape" auf die Bühne, die sich ausgefallenen Kopfschmuck hatten einfallen lassen. Der Hut als Hausapotheke? Das kann zur Karnevalszeit sehr hilfreich sein. Zu den wenigen männlichen Akteuren gehörte Hermann-Josef Maassen aus Büttgen. Er trat als Jung-Senior auf und ließ sich über das Älterwerden aus. Das Männerballett der Ersten Kaarster Narrengarde Blau-Gold, die Cremeschnittchen, ließen Wildwest-Zeiten lebendig werden. Es gab aber neben Männern auch andere "Randgruppen" auf der Bühne: Brigitte Werbitzky und Odilia Leßmann traten als "Driescher Mädels" auf, die im fernen Büttgen in Mundart Problembewältigung und Alltagstratsch boten, sehr zum Vergnügen der Zuschauer.

Nicht mit dem "Bambi" zu verwechseln: Margit Pütz verlieh das Liegende Goldene Reh an Hermann-Josef Krause, Josef Hoster und Thomas Willems für ihr Engagement auf beziehungsweise hinter der Bühne.

(NGZ)