Nach Attacke an Silvester in Kaarst: Kevin-Prince Boateng identifiziert Angreifer

Nach Attacke an Silvester in Kaarst: Kevin-Prince Boateng identifiziert Angreifer

Der Geschädigte selbst hatte der Polizei wohl den entscheidenden Hinweis gegeben: Der Fußballspieler Kevin-Prince Boateng (26) war am ersten Weihnachtsfeiertag vor dem Haus seiner Ex-Frau in Kaarst von einem Mann angegriffen worden und hat ihn nach Auskunft von Polizeisprecher Hans-Willi Arnold auf einem Foto identifiziert.

Bei dem Tatverdächtigen soll es sich um einen 28-Jährigen handeln, der sich bei seinem Angriff auf den Schalke-Spieler als neuer Freund von dessen ehemaliger Ehefrau ausgegeben habe. "Wir haben ihn aufgrund von Aussagen des Geschädigten und auch von Zeugen ermitteln können", sagt Arnold, "und den fall zur weiteren Bearbeitung an die Staatsanwaltschaft übergeben." Die ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen den 28-Jährigen.

Der Schalker Mittelfeldspieler war bei dem Angriff des Tatverdächtigen im Kaarster Ortsteil an der Straße "Lange Hecke" leicht verletzt worden. Boateng lebt seit einiger Zeit in Meerbusch, hatte damals von zu Hause aus die Polizei über die Attacke informiert.

  • Schalke-Star leicht verletzt : Unbekannter greift Kevin-Prince Boateng in Kaarst an

Laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung soll der Tatverdächtige zur Türsteher-Szene gehören und von der Polizei vorgeladen, aber nicht erschienen sein. Demnach habe man schon eher gegen ihn wegen ähnlicher Delikte ermittelt, aber zu einer Verurteilung sei es nie gekommen.

(hbm)
Mehr von RP ONLINE