1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kabarett in Kaarst: Manes Meckenstock - Humor vom Geschichtenerzähler

Kabarett in Kaarst : Manes Meckenstock: Humor vom Geschichtenerzähler

Manes Meckenstock aus Düsseldorf ist eine lokale Größe. Jetzt trat er in Kaarst mit seinem Programm „Lott jonn“ auf. Ob er das als besonders anspruchsvoll bekannte Kaarster Kleinkunstpublikum überzeugen konnte? Die eindeutige Antwort: Ja.

Rheinische Mundart in Verbindung mit Anekdoten, wie sie das Leben im Rheinland schreibt, ein wenig im Stil von Konrad Beikircher, aber kurzweiliger, das kam an. Rund 240 Besucher genossen einen vergnüglichen Abend.

Einem breiten Publikum ist er durch die TV-Sendung „Zimmer frei“ bekannt geworden. Der 60-Jährige freute sich, dass er mal wieder live und in Farbe auftreten konnte – er machte den Impfgegnern eine „lange Nase“, die ja von solchen Veranstaltungen ausgeschlossen sind. Der Mann, dessen Markenzeichen eine Strassbrosche ist, warb für Mut zu einem Humor, der nicht unbedingt politisch korrekt ist.

Manes Meckenstock ist zweifelsohne ein brillanter Geschichtenerzähler. Seine Protagonisten wie Tante Luise sind schlagfertig, deftig, herrlich respektlos und auf beeindruckende Weise lebensfroh. Ein Musterbeispiel hierfür ist die detaillierte Schilderung eines Besuchs mit Tante Luise in einer Brauereigaststätte.

Als Kontrast zu dieser unerschrockenen Frau dienen drei humorbefreite Schwaben. Herrlich, wie da zwei Welten aufeinanderprallen, als der alten Dame die Wurst vom Teller in den Schritt eines der spröden Schwaben flutscht. Das Publikum hörte von üppigen Frauen, von Düsseldorfer Originalen, die nach 15 Doppelwacholdern auf einer Beerdigung auch schon mal „So ein Tag, so wunderschön wie heute“ anstimmen und die Lebensweisheiten wie diese verkünden: „Es gibt immer noch ein Leben vor dem Tode, das wir nutzen sollten.“

Mehr zur Veranstaltungsreihe und weitere Informationen finden sich unter www.kabarett-kaarst.de im Internet.