1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Kaarster züchtet weltgrößte Sonnenblume

Kaarst : Kaarster züchtet weltgrößte Sonnenblume

Sonnenblumen werden zwei bis drei Meter groß – normalerweise. Die, die Hans-Peter Schiffer aus Vorst gezüchtet hat, misst bereits jetzt 8,15 Meter. Heute soll die Super-Pflanze ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen werden. 2009 hat Schiffer das schon einmal geschafft.

Sonnenblumen werden zwei bis drei Meter groß — normalerweise. Die, die Hans-Peter Schiffer aus Vorst gezüchtet hat, misst bereits jetzt 8,15 Meter. Heute soll die Super-Pflanze ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen werden. 2009 hat Schiffer das schon einmal geschafft.

Damit die Pflanze Rekordgröße erreichen konnte, hat Hans-Peter Schiffer den Stamm der Blume mit Bambusrohren an ein stabiles Gerüst fixiert. Foto: mreu

Stolz steht Hans-Peter Schiffer in seinem Garten. Neben ihm erhebt sich eine riesige Sonnenblume — die womöglich größte der Welt. "Vor einer Woche habe ich sie zuletzt gemessen. Da waren es 8,15 Meter", sagt der 38-jährige Vorster stolz. Damit wäre sie zwölf Zentimeter höher als der bisherige Rekord, der im Guinness-Buch der Weltrekorde verzeichnet ist.

Den hat Schiffer 2009 ebenfalls selbst aufgestellt. Heute Mittag will er ihn einstellen. "Der stellvertretende Bürgermeister von Kaarst hat sich angekündigt", sagt der Vorster. "Außerdem kommt ein Gärtner, der die Sonnenblume offiziell messen wird." Sogar das Fernsehen habe sich angekündigt, um über den Hobby-Gärtner zu berichten. "Es ist alles sehr aufregend", sagt der 38-Jährige.

Drei Zeugen sind notwendig, damit der Rekord als offiziell bestätigt in das Guinness-Buch der Weltrekorde eingehen kann. Einen besonders grünen Daumen habe er eigentlich nicht, sagt Hans-Peter Schiffer. Angefangen hat alles im Jahr 2002 mit einem Päckchen Sonnenblumensamen aus dem Baumarkt, das er nur zufällig aus Spaß kaufte. "Das waren Samen für Riesensonnenblumen", berichtet Schiffer. "Die wurden direkt vier Meter hoch und da war mein Ehrgeiz gepackt." Die aktuelle Größe seiner Blume kenne er gar nicht, sagt der Vorster, der normalerweise als Flugbegleiter um die Welt reist. "Jeder Zentimeter über dem alten Weltrekord ist toll."

Damit die Pflanze diese Größe erreichen konnte, hat Schiffer den Stamm der Blume mit Bambusrohren an ein stabiles Gerüst fixiert. "So kann sie nicht abknicken und gut in die Höhe wachsen", sagt der 38-Jährige. Angst, dass noch etwas schief gehen könnte, hat der Hobby-Züchter nicht. "Selbst Windstöße sollte die Blume jetzt aushalten. Außerdem ist sie fest an dem Gerüst festgebunden, so dass nichts passieren kann."

Viele wollten seinem Rekordversuchen nacheifern, erzählt Schiffer. Doch von seinen Rekordpflanzen gibt er selbstverständlich keine Samen ab. Zukünftigen Sonnenblumenzüchtern empfiehlt er aber eine Aussaat Anfang April. "Ansonsten brauchen sie viel Wasser und einen humusreichen Boden."

Seine Rekordsonnenblumen düngt der Flugbegleiter mit eigenem Kompost. "Das ist das Beste, was man finden kann." Und — auch in Zukunft will der Vorster weiter auf die Jagd nach Rekorden mit den schönen gelben Blumen gehen. "Ich züchte zurzeit auch noch Sonnenblumen mit besonders großen Köpfen", verrät Schiffer. "Der Weltrekord liegt da bei 82 Zentimetern Durchmesser. Ich habe 60 Zentimeter, aber den Rekord peile ich schon an."

Auch in die Höhe will der Vorster weiter hinaus. "Aber da sind die Grenzen wohl bald erreicht", gibt Schiffer zu.

(tias)