Protest gegen Kohleabbau Unterstützung für Lützerath vom Lammertzhof in Kaarst

Kaarst/Erkelenz · „Die Grünen haben ihr Wahlversprechen nicht gehalten“, kritisiert Heiner Hannen, der für die Grünen im Kaarster Stadtrat sitzt. Mit seinem Sohn ist am Samstagmorgen nach Lützerath aufgebrochen, um gegen die Räumung zu demonstrieren.

 Die Demonstranten trafen sich auf dem Lammertzhof.

Die Demonstranten trafen sich auf dem Lammertzhof.

Foto: Stephan Seeger

Es ist regnerisch, die rund 20 Klimademonstranten, die sich am Samstagmorgen auf dem Lammertzhof in Büttgen versammelten und von dort aus gemeinsam in Richtung Lützerath aufbrachen, um an der großen Kundgebung gegen den Abriss des Braunkohleortes teilzunehmen, haben sich Regenponchos und wetterfeste Schuhe angezogen.

Heiner Hannen war zu diesem Zeitpunkt bereits unterwegs, gemeinsam mit seinem Sohn brach er gegen 7.30 Uhr nach Keyenberg auf. Dort wollte er mit dem Traktor auf einem Grundstück von Eckhardt Heukamp, dem letzten Landwirt in Lützerath, parken und von dort aus den Demonstrationszug unterstützen. Für Hannen geht es bei der Kundgebung nicht nur um den Ort Lützerath. „Für uns ist es wichtig, schnell aus dem Kohleabbau auszusteigen.

So unterschiedlich stehen die NRW-Grünen zu Lützerath​
Infos

So unterschiedlich stehen die NRW-Grünen zu Lützerath

Infos
Foto: Christoph Schroeter

Mit der getroffenen Vereinbarung sind wir nicht einverstanden, wir wollen einen Kohleausstieg vor 2030“, erklärt Hannen auf Anfrage. Hannen, selbst Mitglied bei den Grünen, ist nicht einverstanden mit der Entscheidung der schwarz-grünen Landesregierung, Lützerath zu opfern und dafür schon 2030 aus dem Kohleabbau auszusteigen.

„Die Grünen haben ihr Wahlversprechen nicht gehalten“, kritisiert Hannen, der für die Grünen im Kaarster Stadtrat sitzt. „Wir sind nicht still, im  Gegenteil. Wir müssen laut werden und die Energiewende voranbringen“, so Hannen. Bei dem Demonstrationszug am Samstag waren viele Tausend Teilnehmer dabei, auch Greta Thunberg, das Gesicht der Klimaaktivisten, war vor Ort.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort