1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst: Unternehmen Boon Edam ist bester IHK-Ausbildungsbetrieb

Experte für Eingangslösungen : Kaarster Unternehmen ist bester IHK-Ausbildungsbetrieb

Das Engagement des Kaarster Unternehmens „Boon Edam“ für seine Nachwuchskräfte ist von der IHK Mittlerer Niederrhein honoriert worden.

Der Hersteller für Eingangslösungen wie Sicherheitstüren, Karusselltüren oder Sensorschleusen ist zu einem der besten IHK-Ausbildungsbetriebe im Jahr 2021 gekürt worden. „Wir sind stolz über die Auszeichnung und freuen uns, junge Menschen mit einer fundierten Ausbildung beim erfolgreichen Start ins Berufsleben zu unterstützen“, sagt Holger Büsing, Geschäftsführer der Boon Edam GmbH.

Christina Rother absolvierte im vergangenen Jahr in dem Unternehmen ihre Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Und sie gehört zu den besten Auszubildenden ihres Jahrgangs. Dafür wurde Rother von der IHK geehrt. „Ich habe mich sehr gefreut, als eine der Besten mit meinem Abschluss als Kauffrau für Büromanagement dabei sein zu dürfen“, sagt Rother. Sie ist nach ihrer Ausbildung im Unternehmen geblieben und ist nun in der Personalabteilung tätig.

Auch das ist ein erklärtes Ziel von Boon Edam: Absolventen nach ihrer Ausbildungszeit eine Perspektive im Unternehmen zu bieten. Die Experten für Eingangslösungen Boon Edam gehören zu den weltweit führenden Herstellern für Sicherheitstüren und geben ihr Know-how an engagierte Nachwuchskräfte weiter. Das Unternehmen bietet jungen Menschen regelmäßig die Möglichkeit, eine kaufmännische Ausbildung für Büromanagement im Unternehmen zu absolvieren.

  • Ausbildung im Rhein-Kreis Neuss : BBZ Hammfelddamm investiert in Tischler-Ausbildung
  • Auch eine Ausbildung im Elektro-Bereich ist
    Wirtschaft im Rhein-Kreis Neuss : Positive Signale vom Ausbildungsmarkt
  • Auszubildende Laura Oellers erhielt den Nachwuchspreis
    Aus den Krefelder Unternehmen : Textilakademie NRW ehrt Laura Oellers mit Nachwuchspreis

Zu den Aufgaben der Auszubildenden gehören kaufmännisch-verwaltende Tätigkeiten in Projektmanagement, Disposition, Administration, Rechnungs- und Personalwesen. Verschiedene Bereiche kennenlernen, die Theorie aus der Berufsschule in die Praxis umsetzen, sich selbst fachlich und persönlich weiterentwickeln: Auszubildende erhalten vielfältige Einblicke in den Beruf und sind aktiv ins Tagesgeschäft der Vertriebs- und Serviceorganisation des Kaarster Unternehmens involviert.

(NGZ)