1. NRW
  2. Städte
  3. Kaarst

Kaarst und Korschenbroich: vermehrt Autoeinbrüche im Rhein-Kreis Neuss

Diebstähle in Kaarst und Korschenbroich : Vorsicht - vermehrt Autoeinbrüche im Rhein-Kreis Neuss

Gleich mehrere Diebstähle aus Autos ereigneten sich am Dienstag, 16. August, im Kreisgebiet. Wo die Diebe zugeschlagen haben und was gestohlen wurde? Hier alle Informationen.

Sowohl in Korschenbroich, als auch Kaarst haben Langfinger zugeschlagen. In Korschenbroich stellte eine 78 Jahre alte Frau aus Korschenbroich ihren Dacia Dokler gegen 19.05 Uhr auf einem Parkplatz an der Straße "An der Tränke" (Quarzitkuppe) ab und ging spazieren. Als die Frau nach dem Spaziergang gegen 19.25 Uhr zurückkehrte, stellte sie fest, dass die hintere linke Scheibe eingeschlagen war. Die Tasche, die sie auf dem Fahrersitz zurückließ, wurde gestohlen.

In Kaarst schlugen die Diebe gleich zweimal zu. Gegen 14.40 Uhr stellte eine 34 Jahre alte Frau aus Kaarst ihren grauen Daimlerchrysler B 170 an der Pampusstraße in Kaarst ab und kehrte etwa fünf Minuten später zu ihrem Fahrzeug zurück. Dabei stellte sie fest, dass die vordere, rechte Seitenscheibe eingeschlagen und ihre Handtasche vom Beifahrersitz entwendet worden war.

Ebenfalls in Kaarst, gegen 17 Uhr, schlug ein bislang unbekannter Täter die Scheibe der Beifahrertür eines schwarzen Audi A 3 an der Königstraße in Holzbüttgen ein und entwendete eine auf dem Beifahrersitz befindliche Tasche. Die 22-jährige Eigentümerin konnte den Tatverdächtigen auf seinem Roller noch flüchten sehen und beschreibt diesen als männlich und mit einem dunklen Oberteil sowie einer dunklen Hose bekleidet. Geflüchtet sei er in Richtung Holzbüttgen.

  • Landrat Hans-Jürgen Petrauschke appelliert weiter an
    Pandemie im Rhein-Kreis : Corona: Sieben-Tage-Inzidenzwert erneut gestiegen
  • Corona-Pandemie im Rhein-Kreis Neuss : Fünf weitere Corona-Todesfälle im Rhein-Kreis
  • Die Polizei hat den 26 Jahre
    26 Jahre alter Kaarster : Polizei schnappt alkoholisierten Motorraddieb

Das Kriminalkommissariat 14 hat in allen Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer kann Hinweise geben? Diese nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300 - 0 entgegen.

Die Polizei empfiehlt, keine Wertsachen im Auto zurückzulassen, auch nicht für kurze Zeit. Oftmals reichen Dieben schon wenige Minuten aus, um gut sichtbare Gegenstände aus den Fahrzeugen zu stehlen. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.polizei-beratung.de

(NGZ)