Polizei sucht Zeugen Unbekannte durchwühlen mehrere Autos in Vorst

Vorst · In der Nacht von Freitag auf Samstag haben Unbekannte in Vorst mehrere Autos durchsucht und unter anderem ein Navigationsgerät entwendet. Die Polizei sucht Zeugen.

In Vorst sind am vergangenen Wochenende mehrere Autos durchwühlt worden.

In Vorst sind am vergangenen Wochenende mehrere Autos durchwühlt worden.

Foto: Ilgner, Detlef (ilg)/Ilgner,Detlef (ilg)

Die Täter haben in der Nacht von Freitag auf Samstag (14./15. Juni) gegen 2.30 Uhr gleich an mehreren Stellen in Vorst zugeschlagen und Autos durchwühlt. Nach Angaben der Polizei wurden drei Autos durchsucht.

An der Straße „Am Edelfalter“ machten die unbekannten Männer – auf einem Überwachungsvideo, das in der Facebook-Gruppe „Du bist Vorster, wenn...“ gepostet wurde, sind zwei Täter zu sehen – demnach keine Beute. Bei einem weiteren Pkw an der Straße „Auf dem Rott“ wurde nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein mobiles Navigationsgerät entwendet. In einem dritten Auto in „Alt Vorst“ haben die Unbekannten ebenfalls keine Beute gemacht.

Ein Polizeisprecher bestätigt, dass das Überwachungsvideo der Polizei vorliegt. Auf dem Video ist zu sehen, wie einer der Männer bei vollem Licht in einem Carport ein Auto durchsucht. Der zweite kommt später in dem Video dazu und hat einen Regenschirm dabei. Zudem trägt er eine weiße Cap, schwarze Jacke, darunter einen weißen Kapuzenpulli, dunkle Hose und helle Schuhe. Sein Gesicht ist auf dem Video deutlich zu erkennen. Der zweite Mann trägt eine blaue Jeans und ebenfalls weiße Schuhe sowie eine schwarze Jacke. Die Polizei sucht Zeugen: Wer etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich unter der Telefonnummer 02131 3000 melden.

In den Facebook-Kommentaren schildern weitere Vorster, dass sie sich gewundert hätten, wieso die Beifahrertür am Samstagmorgen nur angelehnt war. So gab es Meldungen von den Straße „Am Winkelsfalter“, „Forellenweg“, „Im Wildpfad“, „Am Breiten Deich“ oder „Kleinenbroicher Straße“. Eine Userin meldet, dass Täter bereits vor einigen Wochen in Holzbüttgen unterwegs waren und dort Autos durchwühlt hätten. Außerdem wird gemutmaßt, dass die Täter bereits im vergangenen Sommer in Vorst Autos durchwühlt haben. Von damals soll es ebenfalls noch eine Videoaufnahme geben, in der sich die Männer angeblich sehr ähneln, wie eine Userin schreibt.