Auf dem Parkplatz der Rathaus-Arkaden Trickbetrug mit angeblicher Spende für Kinder mit Behinderung

Kaarst · Was für eine fiese Masche: Ein Mann hat eine 76-Jährige aus Kaarst nach einer angeblichen Spende für Kinder mit Behinderung gefragt. Sie gab dem Trickbetrüger Geld, das er wechseln sollte – dann verschwand der Täter spurlos.

 Die Krimialpolizei ermittelt nach einem Trickbetrug in Kaarst (Symbolfoto).

Die Krimialpolizei ermittelt nach einem Trickbetrug in Kaarst (Symbolfoto).

Foto: dpa/Friso Gentsch
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort